Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

21. Mai 2012

Am Freitag ist Draistag auf dem Karlsruher Friedrichsplatz

Informationen rund ums Fahrrad/Verlosung/Podiumsdiskussion

"Auf den Sattel, fertig - los". Mit diesem Slogan der Kampagne lädt die Stadt gemeinsam mit Kooperationspartner und Ausstellern für Freitag, 25. Mai, auf den Friedrichsplatz zum Draistag ein. Die große Rad-Outdoor-Veranstaltung beginnt bereits um 7 Uhr mit einen kostenlosen Radlerfrühstück. Bis 9 Uhr hat die AOK Mittlerer Oberrhein den Tisch gedeckt. Sie macht zugleich auf den Start ihrer Sommeraktion "Mit dem Rad zur Arbeit" aufmerksam, gibt Tipps zu gesunder Ernährung und Bewegung. Wer erst später auf den Friedrichsplatz kommt, kann sich an Verpflegungsständen Kaffee, Kuchen, Flammkuchen und Crepes kaufen oder beim Trinkwasser-Mobil der Stadtwerke vorbei schauen.

Auf der Zeltbühne am Brunnen halten Pfarrerin Ulrike Krumm und Dekan Erhard Bechtold um 10 Uhr eine ökumenische Andacht. Das Thema Sicherheit beim Radfahren steht um 11.30 Uhr im Mittelpunkt. Moderator Mathias Zurawski bittet zu diesem Thema zum Gespräch auf die Bühne: Bürgermeister Michael Obert, Christian Büttner (Geschäftsführer des ADFC Kreisverbands Karlsruhe), Friedrich Schmidt (AOK Mittlerer Oberrhein), Wilfried Frietsch (Leiter der Verkehrserziehung der Polizei Karlsruhe) und Michael Adler (Geschäftsführer der Agentur faierkehr). Ein neues Fahrrad gewinnen können diejenigen, die an der Verlosung teilnehmen. Die Verlosung durch die AOK findet nach der Podiumsdiskussion statt. Mit Vorträgen zu Radtouren, zur Radtechnik und auch zum Naturerlebnis Rad wird das Bühnen-Programm bis 18 Uhr fortgesetzt.

Eine Radtour auf den Spuren Karl Drais mit Stattreisen beginnt um 15.30 und 16.15 Uhr vor dem Naturkundemuseum. Die Rundfahrt erfolgt mit dem eigenen Fahrrad. Wer mit einem neuen Fahrrad liebäugelt, kann den Draistag für Beratung und Testfahrten nutzen. Denn der Karlsruher Radfachhandel ist mit Tourenrädern, Fitnessbike, Liegerad, Citybike oder auch trendigen Pedelecs vertreten. Fündig werden auch alle, die im Urlaub in die Pedale treten wollen. Fünfzehn Tourismusverbände und Radreiseanbieter haben jede Menge Touren für Sport- und Genussradler oder auch den Familienurlauber im Gepäck. Für Mädchen und Jungen haben die Michelin Reifenwerke und der ADAC Nordbaden ihren Radverkehrsparcours aufgebaut. Hier erhält jedes teilnehmende Kind bis zwölf Jahren einen Radhelm. Kleinreparaturen werden am Draistag kostenlos durchgeführt. Karlsruher können gegen Vorlage des Personalausweises und eines Eigentumsnachweises ihr Fahrrad für fünf Euro codieren lassen.