Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

18. Juni 2012

Behinderungen auf der L 605 stadtauswärts wegen Bauarbeiten

 

Großräumige Umfahrung über die B 10-Kriegsstraße, Ludwig-Erhard-Allee, Wolfartsweierer Straße und Südtangente zur Autobahn-Anschlussstelle KA-Mitte

Risse in der Fahrbahndecke sowie provisorische Flickstellen auf der Fahrbahn: Die Notwendigkeit, den Richtung Ettlingen führenden rund 2,4 Kilometer langen Streckenabschnitt der L 605/Brauerstraße zwischen der Südendstraße und Gut Scheibenhardt zu erneuern, ist augenfällig. Die Instandsetzung der seit 1969 in Betrieb befindlichen Übergangskonstruktion an der Brücke über die Pulverhausstraße und des Straßenbelags ist ab 2. Juli vorgesehen. Ab 20. Juni weisen Hinweisschilder an mehreren Standorten auf die anstehenden Arbeiten hin. Da die Straße in den jeweiligen Bauabschnitten stadtauswärts auf einen Richtungsfahrstreifen reduziert werden muss, müssen Verkehrsteilnehmer bis Ende Juli mit Behinderungen rechnen. Zudem müssen während der vierwöchigen Bauzeit je nach Bauphase Zu- und Abfahrten oder auch Kreuzungen gesperrt werden. Die Arbeiten sind so getaktet, dass die L 605 zur Erschließung der unmittelbar angrenzenden Quartiere - mit örtlichen Umleitungen - noch zur Verfügung steht. Darüber hinaus wird aber allen Verkehrsteilnehmern empfohlen, die Baustelle großräumig im Osten über die B 10-Kriegsstraße, Ludwig-Erhard-Allee, Wolfartsweierer Straße und Südtangente zur Autobahn-Anschlussstelle KA-Mitte zu umfahren. Des Weiteren können Verkehrsteilnehmer über die B 10-Kriegsstraße, den Kühlen Krug und weiter über die B 36-Durmersheimer Straße bzw. die L 561-Ettlinger Allee/Herrenalber Straße nach Süden fahren.

Baustelle wird am Montagabend, 2. Juli, eingerichtet

Die Baustelle wird am Montagabend, 2. Juli, nach dem Feierabendverkehr ab 20 Uhr eingerichtet. Bis Mitte Juli steht dem Verkehr dann auf der Brücke über die Pulverhausstraße nur ein Fahrstreifen mit verringerter Breite zur Verfügung. In diesem Bauabschnitt ist die Südtangente noch nicht betroffen.

Die Auffahrten von der Pulverhausstraße aus Westen/Oberreut und von der Grünwinkler Straße/Bulach auf die L 605 in Fahrtrichtung Ettlingen sind gesperrt. Eine ausgeschilderte örtliche Umleitung führt von der Pulverhausstraße über Oberreut auf die L 605. In der Brauerstraße/Hermann-Veit-Straße wird im Kreuzungsbereich die Entwässerungsanlage verbessert. Hierfür muss die Fahrbahn punktuell verengt werden, wobei die Arbeiten in die verkehrsschwächeren Zeiten gelegt werden.

Zeitgleich werden die Straßenbeläge auf der L 605 zwischen der Pulverhausstraße und Gut Scheibenhardt in zwei zeitlich gestaffelten Abschnitten auf dem rechten Fahrstreifen erneuert. Gesperrt ist ab Anfang Juli die Abfahrt zur Wilhelm-Leuschner-Straße und zum Gewerbegebiet Großoberfeld, im weiteren Verlauf der Arbeiten fällt auch die Auffahrt Richtung Ettlingen in die Sperrung.

Heiße Baustellenphase ab 12. Juli 2012

Ab Donnerstag, 12. Juli, 20 Uhr, nehmen sich die Bauarbeiter bis Sonntagabend, 15. Juli, die Erneuerung der Fahrbahndecke der L 605 zwischen der Südendstraße und der Pulverhausstraße vor. Dies hat weitere Einschränkungen für den Verkehrsfluss zur Folge. Auf der gesamten Länge von rund einem Kilometer steht nur ein verengter Fahrstreifen zur Verfügung. Am Donnerstagabend, 12. Juli, wird die Ausfahrt 5 der Südtangente in Richtung Ettlingen gesperrt, da noch in der Nacht die Bauarbeiten auf der Ausfahrtrampe beginnen. Die Südtangente mit Ziel Rheinhafen/Landau bleibt zweistreifig befahrbar, die Fahrstreifen werden jedoch im Bereich des Baufelds eingeengt.

Ab Freitag, 13. Juli, 10 Uhr, muss zusätzlich die Kreuzung Brauerstraße/Hermann-Veit-Straße gesperrt werden. Die Kreuzung wird zum Berufsverkehr am Montag, 16. Juli, wieder für den Verkehr freigegeben. Der Verkehr wird an diesem Wochenende aus der Ebertstraße auf die Kriegsstraße in Richtung Zentrum ausgeleitet. Abfahrten aus dem Gebiet um die Steinhäuserstraße und Europahalle werden über die Südendstraße ausgeschildert.

Am Montag, 16. Juli, wechselt das Baufeld für die Übergangskonstruktion der Brücke über die Pulverhausstraße in den zweiten Bauabschnitt auf den linken Fahrstreifen der L 605. Jetzt kann die Abfahrt in Richtung Großoberfeld wieder genutzt werden, die weiteren Sperrungen bleiben eingerichtet. Erneuert werden nun Zug um Zug die Asphaltflächen auf dem linken Fahrstreifen der L 605 zwischen Pulverhausstraße und dem Bauende beim Gut Scheibenhardt. Sobald ein Baufeld abgeschlossen ist, wird die Baustelle geräumt und wieder für den Verkehr freigegeben.

Ab Donnerstag, 26. Juli, 20 Uhr, bis 30. Juli konzentriert sich die Instandsetzung auf den linken stadtauswärts führenden Fahrstreifen der L 605 zwischen Ebertstraße und L 605/Höhe Pulverhausstraße. Auch dieses Mal steht auf einer Länge von einem Kilometer nur ein verengter Fahrstreifen zur Verfügung. Die Südtangente ist in diesem Abschnitt von der Baustelle nicht betroffen. Allerdings muss zwischen Freitag, 27. Juli, 10 Uhr, und 30. Juli die Kreuzung Brauerstraße/Hermann-Veit-Straße erneut gesperrt werden. Die Ebertstraße wird wiederum Richtung Zentrum ausgeleitet. Europahalle und Europabad sind in diesem Bauabschnitt über die Brauerstraße anfahrbar. Die Ausfahrt vom Europabad in Richtung Ettlingen auf die L 605 ist frei.

Die Herman-Veit-Straße ist ab 16. Juli frei befahrbar. Damit steht sie für Veranstaltungen rund um "Das Fest" in der Günther-Klotz-Anlage zur Verfügung.

Die einzelnen Phasen der Bauarbeiten werden auch in der Verkehrsmanagementzentrale unter http://vmz.karlsruhe.de dokumentiert und dem Baufortschritt angepasst. Die gesamte Instandsetzung wird rund 750.000 Euro kosten. Den Großteil davon übernimmt die Stadt Karlsruhe als Baulastträgerin, außerdem beteiligt sich das Regierungspräsidium Karlsruhe an den Kosten.