Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

7. April 2021

Durmersheimer Straße ab 9. April wieder frei

 

Kanal- und Straßenbauarbeiten nach 14-monatiger Bauzeit abgeschlossen

Nach rund 14-monatiger Bauzeit sind die Arbeiten in der Durmersheimer Straße nun abgeschlossen, so dass die Fahrbahn ab Freitag, 9. April, wieder für den Verkehr freigegeben wird. Zugleich endet die Umleitung der Buslinien 60, 62 und NL 5, die wieder auf dem gewohnten Linienweg fahren.

Die Durmersheimer Straße war seit Februar 2020 auf dem Abschnitt zwischen Blohn- und Zeppelinstraße für die Durchfahrt gesperrt, lediglich der Anliegerverkehr hatte Zufahrtsmöglichkeiten. Grund hierfür waren umfangreiche Kanalbauarbeiten im Zuge des zweiten Bauabschnitts für den "Sinnersammler". Hierbei wurde durch das Tiefbauamt auf einer Strecke von 400 Metern Länge ein tiefliegender Mischwasserkanal im "Microtunneling", einem unterirdischen Rohrvortriebsverfahren, eingebaut. Diese Maßnahme ermöglichte nicht nur eine Neuordnung der Regenwasservorflut aus der Robert-Blum-Straße, sondern stellt zugleich einen weiteren Baustein zum Aufbau eines geschlossenen Abwasser-Verbundsystems im gesamten Stadtgebiet dar.

Stadtwerke erneuerten Versorgungsleitungen

Da die Vollsperrung der Straße durch die Start- und Zielgruben des Spezialtiefbauverfahren vorgegeben waren, nutzte der Netzservice der Stadtwerke die Gelegenheit, um die Versorgungsleitungen für Gas und Wasser einschließlich der Hauszuführungen zu erneuern. Insbesondere für die westlich angesiedelten Grundstücke musste der komplette Straßenkörper gequert und dabei lange Strecken überwunden werden.

Angelehnt an die Sommerferien 2020 dehnte sich das Baufeld in den Einmündungsbereich der Blohnstraße aus, wodurch nun auch der Verkehr aus dem Gewerbegebiet der Carl-Metz-Straße beeinträchtigt war. Damit wurde das Ziel des Entwässerungskanals erreicht und die Versorgungsleitungen an das Bestandsnetz angeschlossen. Darüber hinaus wurden durch das Tiefbauamt zwei Bushaltestellen barrierefrei umgebaut und zuletzt die Straßenoberfläche erneuert.

Tempo 30 wird beantragt

Die Durmersheimer Straße wird im Rahmen der Fortschreibung des Lärmaktionsplans zukünftig auch eine streckenbezogene Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h erfahren. Die erforderlichen Unterlagen und Berechnungen werden durch die technischen Ämter derzeit zusammengetragen und dann durch das Ordnungs- und Bürgeramt dem Regierungspräsidium Karlsruhe zur Genehmigung vorgelegt.

Des Weiteren werden die Stadtwerke die Erneuerung der Versorgungsleitungen sowie der Hauszuführungen im Areal zwischen der Mühlburger Straße und der Sinnerstraße bis Sommer 2022 in Einzelabschnitten vorantreiben.