Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

10. September 2020

Komplettsanierung der Gartenschule abgeschlossen

Die Gartenschule ist pünktlich zum Schulstart fertig saniert.

Die Gartenschule ist pünktlich zum Schulstart fertig saniert.

Details und Download

Die Gartenschule vereinigt moderne Unterrichtsmedien und Montessoripädagogik.

Die Gartenschule vereinigt moderne Unterrichtsmedien und Montessoripädagogik.

Details und Download

Die Gartenschule nach der Sanierung.

Die Gartenschule nach der Sanierung.

Details und Download

 

Projekt pünktlich zum Schulstart fertig / Digitalisierung und neue Innenausstattung

Eines der umfangreichsten Karlsruher Schulprojekte des Amts für Hochbau und Gebäudewirtschaft steht nun vor dem Abschluss: Die Komplettsanierung der Karlsruher Gartenschule. Ostern 2019 startete alles mit den ersten Vorarbeiten, in den folgenden Sommerferien nahm das Projekt dann Fahrt auf. Jetzt, zu Beginn des neuen Schuljahres, sind alle Arbeiten termingerecht fertig geworden.

Auf dem modernsten Stand

In der Montessori-Schule in der Gartenstraße wurde die komplette Gebäudetechnik runderneuert, die Inneneinrichtung modernisiert, die gesamte Datenverkabelung durchgeführt und damit die IT-Ausstattung der Schule auf modernsten Stand gebracht. Die sanierten Klassenzimmer zeichnen sich nun durch energiesparende LED-Beleuchtung und interaktive Beamer mit den dazugehörigen Whiteboards aus, die neuen Akustik-Decken in den Zimmern und Fluren schaffen eine angenehme Lernatmosphäre. "Zusätzlich wurden Brandschutzmaßnahmen ausgeführt und die denkmalgeschützte Fassade gereinigt", erklärt Projektleiterin Karin Fendler, "außerdem wurde die Beleuchtung der Sporthalle ebenfalls durch LED-Beleuchtung ersetzt und die Umkleiden und Duschen runderneuert."

Die große Herausforderung dieses Bauprojektes war, dass bei laufendem Schulbetrieb umgebaut wurde. Verlagerten sich die Baumaßnahmen also auf die einen Räumlichkeiten, fand der Unterricht in den anderen statt.

Corona war nur schwer planbar

Anders als erwartet entspannte die Corona bedingte Einstellung des Schulbetriebs im Frühjahr die Lage für die Baumaßnahmen nicht. "Da sich das Infektionsgeschehen und auch die Vorgaben für den Schulbetrieb damals wöchentlich änderten, war das für uns nicht planbar", erklärt Karin Fendler. Dazu kam, dass einzelne im Elsass wohnhafte Mitarbeitende von beteiligten Firmen wegen der Grenzschließungen zeitweise ausgefallen sind. Trotz all dieser Umstände kam das insgesamt 3,5 Millionen Euro teure Projekt planmäßig und ohne größere Zwischenfälle zum Abschluss.

Das Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft lobt derweil die Arbeit des leitenden Architektenbüros Bau4 Architekten GmbH, das mit viel Fingerspitzengefühl die Umstände für Lernende und Lehrerschaft so gering wie möglich hielt. "Ein Großteil der Arbeiten wurde vor 7.30 Uhr oder nach 12.30 Uhr ausgeführt, um den Unterricht nicht zu stören", erläutert Amtsleiterin Anne Sick, "die besonders staubigen und lauten Maßnahmen fanden in den Ferien statt." Nichtsdestotrotz war die Gleichzeitigkeit von Schulbetrieb und Baustelle eine große Herausforderung. Die gute Kommunikationsbasis zwischen Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft, Bauleitung und Schule wird von allen Seiten betont und machte die letztlich reibungslose Zusammenarbeit erst möglich.

Schule ist Vorzeigeprojekt

Nach den 18 Monaten andauernden Sanierungsarbeiten ist die Gartenschule nun eine der modernsten Bildungseinrichtungen der Stadt. Sowohl die durch den DigitalPakt Schule mitfinanzierte IT-Ausstattung als auch die klimarelevanten Neuerungen in der Beleuchtungs- und Heiztechnik machen die Schule zum Vorzeigeprojekt.

Ob es der nun vergrößerte Essensbereich, die modernen Medienräume, die neue Geräteausstattung in der Turnhalle oder der Umbau der Sanitäreinrichtungen ist – Schulleiterin Barbara Valentin zeigt sich äußerst zufrieden mit dem Ergebnis: "Wir sind froh, dass die Baustelle nun der Vergangenheit angehört", berichtet Valentin, "aber gelohnt hat sich das allemal: Wir freuen uns gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern auf den Neustart hier in der Gartenschule".