Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

2. Mai 2019

Neue Geschwindigkeitsmessanlage in Durlach

Standort Grötzinger Straße / Nächtliche Geschwindigkeitsüberschreitungen vermindern

Seit einigen Tagen blitzt es im Stadtgebiet in den Nachtstunden auch in der Grötzinger Straße in Durlach, wenn Autofahrerinnen und Autofahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht beachten. Dort hat die Stadtverwaltung auf Höhe der Tankstelle zwischen der Straßenbahnendhaltestelle und der Auffahrt zu Turmberg und Sportschule Schöneck eine weitere stationäre Geschwindigkeitsmessanlage in Betrieb genommen. Diese stationäre Messanlage war auch eine Forderung aus dem Durlacher Ortschaftsrat. Im betreffenden Abschnitt der Grötzinger Straße gilt aus Gründen des Lärmschutzes eine nächtliche Geschwindigkeitsbeschränkung zwischen 22 Uhr und 6 Uhr morgens von 30 Stundenkilometern.

„Unsere mobilen Geschwindigkeitskontrollen zeigten, dass es vor allem in den Abend- und Nachtstunden zu teilweise deutlichen Geschwindigkeitsüberschreitungen kommt. Und damit wird der Lärmschutz für die Menschen, die dort wohnen, also der Grund für die Geschwindigkeitsbeschränkung, deutlich vermindert“, betont der Leiter des Ordnungs- und Bürgeramts (OA) Dr. Björn Weiße. Durch die Installation der Geschwindigkeitsmessanlage soll eine höhere Akzeptanz der geltenden Geschwindigkeitsbegrenzung und damit ein besserer Lärmschutz für die Anwohnenden erreicht werden.

Die Geschwindigkeitsmessanlage überwacht beide Fahrtrichtungen und ist nach Mitteilung des OA derzeit mit den Kameras ausgestattet, die normalerweise in den Geschwindigkeitsmessanlagen auf der Rheinbrücke installiert sind. Ob die Anlage in der Grötzinger Straße in Zukunft konstant oder nur sporadisch mit Kameras bestückt ist, wird laut OA vom Fahrverhalten der Verkehrsteilnehmenden abhängig sein.