Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

17. März 2011

Infos zu Bebauungsplan in Neureut

 

Stadt beteiligt Bürger frühzeitig an geplanten baurechtlichen Änderungen

Innerhalb des alten Ortsteils von Neureut sind noch in großem Umfang ländliche Bebauungsstrukturen erhalten, gekennzeichnet durch verhältnismäßig kleine Wohngebäude sowie eine Vielzahl von Scheunen, Nebengebäuden und Hausgärten. Die Stadt führt hier derzeit das Bebauungsplanverfahren "Baublock Mitteltor-, Alte Friendrich-, Teutschneureuter- und Pfarrer-Graebener-Straße" durch.

Ziel ist, einerseits der großen Nachfrage der Eigentümer nach Erweiterungsmöglichkeiten gerecht zu werden, andererseits aber möglichst große, zusammenhängende Gartenbereiche innerhalb der Bebauung zu erhalten und damit zugleich die Bodenversiegelung zu begrenzen. Außerdem wird Ende 2014 die Nutzung des Nordfriedhofs aufgegeben, diese Fläche soll  künftig öffentliche Grünanlage werden.

Das Stadtplanungsamt bietet am Mittwoch, 23. März, um 17 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Planentwurf für die Öffentlichkeit an. Im Sitzungssaal des Rathauses Neureut informieren Mitarbeiter über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den Bebauungsplan zu erörtern.

Bürgerinnen und Bürger können für zwei Wochen ab dem Beteiligungstermin auf der Internetseite des Stadtplanungsamtes Äußerungen zur Planung hinterlassen. Der Bebauungsplanentwurf wird zu einem späteren Zeitpunkt für einen Monat öffentlich ausgelegt, während dieser Zeit können dann nochmals Stellungnahmen abgegeben werden.