Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

27. November 2012

Eigener Weg zu mehr Lebensqualiät

Besuch aus Bratislava 1

Besuch aus Bratislava 1

Details und Download

Besuch aus Bratislava 2

Besuch aus Bratislava 2

Details und Download

 

OB von Bratislava informiert sich über "Karlsruher Modell"

"Gute Nachrichten haben uns hierher gebracht", zeigte sich Milan Ftacnik, der Oberbürgermeister von Bratislava bestens auf Karlsruhe vorbereitet, als er am Montag zusammen mit seinem Obersten Verkehrsplaner Dipl. Ing. Tibor Schlosser und dem Honorarkonsul der Slowakischen Republik Christoph Goeser, im Karlsruher Rathaus von Oberbürgermeister Heinz Fenrich und Erster Bürgermeisterin Margret Mergen empfangen wurde. Vor allem Gespräche mit der Ersten Bürgermeisterin am Rande der Generalversammlungen des europäischen Städtenetzwerks Eurocities hatten das Interesse des OBs der Hauptstadt der Slowakei für das "Karlsruher Modell" im öffentlichen Personalverkehr geweckt.

"Nach 1989 galt das Auto als Symbol der Freiheit, jetzt ersticken wir im Verkehr", sieht Ftacnik, der seit zwei Jahren OB ist, ein Umdenken unumgänglich. Denn Bratislava habe heute, auf die Einwohner bezogen, sogar mehr Autos als das benachbarte Wien - und in den letzten 20 Jahren habe die Infrastruktur nur Autos im Blick gehabt. EU-Gelder wolle man daher insbesondere nutzen, um den ÖPNV attraktiver zu machen. "Wir sind auf der Suche, einen eigenen Weg zu mehr Lebensqualität zu finden", zeigte das Stadtoberhaupt ebenso großes Interesse an den in Karlsruhe praktizierten Formen der Bürgerbeteiligung sowie an dem Zustandekommen des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts 2020. Nach den Gesprächen im Rathaus standen der Infopavillon K. und die Verkehrsbetriebe auf dem eintägigen Besuchsprogramm. Bereits im Januar kommt es zu einem Wiedersehen in Karlsruhe bei der Hauptversammlung der Initiative "Magistrale für Europa", der Bratislava und Karlsruhe angehören. Die Initiative treibt den Ausbau der Eisenbahnfernverbindung Paris - Budapest voran.