Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

1. Februar 2012

Schadhafte Linden in der westlichen Kriegsstraße werden gefällt

Neupflanzungen in eigenen Beeten/Anzahl der Parkplätze bleibt unverändert

Im Mittelstreifen der westlichen Kriegsstraße zwischen Weinbrennerplatz und Kühler Krug haben die vielen dort parkenden Autos Spuren an den Bäumen hinterlassen. Die Bäume sind in einem schlechten Zustand. Ein Teil muss ersetzt werden, dabei möchte die Stadt auch das Parken neu ordnen. In einem ersten Schritt lässt das Gartenbauamt ab Montag, 6. Februar, 51 der 74 noch vorhandenen Linden fällen, da ihre Erhaltung nicht sinnvoll ist.

Um die Arbeiten ohne Gefährdung für den Autoverkehr und die Fußgängerinnen und Fußgänger ausführen zu können, muss die stadtauswärts führende Fahrspur in Abschnitten auf den Parkierungsstreifen verlegt werden. Daher ist das Parken auf der Fahrbahn sowie auf dem Mittelstreifen in den einzelnen Abschnitten in der nächsten Woche zeitweise nicht möglich. Dabei hat das Gartenbauamt die beauftragte Firma angewiesen, die jeweiligen Flächen so schnell wie möglich wieder freizugeben.

Geplant ist, 25 Linden neu zu pflanzen, Damit werden im Mittelstreifen der westlichen Kriegsstraße künftig 48 Bäume stehen. Alle Bäume - auch die Altbäume - sollen mehr Platz als bisher bekommen. Sie stehen künftig in Beeten, die von den Parkplätzen durch Kantensteine getrennt sind. Dabei verringert sich die Anzahl der Parkplätze nicht.