Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

3. Juli 2018

Stadtbauforum: Wie hoch wollen wir hinaus?

 

Höhenentwicklungskonzept Karlsruhe/Workshop am 10. Juli

Dem Bauen in die Höhe widmet sich das nächste Stadtbauforum am Dienstag, 10. Juli. Das Forum beginnt bereits um 16 Uhr im Albert-Schweitzer-Saal, Reinhold-Frank-Straße 48a, und ist als Workshop konzipiert. Zusammen mit Bürgermeister Michael Obert sowie städtischen und externen Fachleuten sind alle Interessierten eingeladen, sich bis 19 Uhr mit der Entwicklung Karlsruhes in die Höhe zu beschäftigen.

Anfang 2018 hatte sich der Planungsausschuss  für einen gesamtstädtischen Blick auf Aspekte einer vertikalen Innenentwicklung ausgesprochen. Hierzu hat die Verwaltung das Schweizer Planungsbüro sapartners beauftragt, welches das strategische Grundsatzpapier im Dialog mit der Öffentlichkeit erarbeiten soll.

Fakt ist, dass im In- und Ausland der Zuzug in die Städte anhält, auch in Karlsruhe. Begleiterscheinungen sind steigende Miet- und Wohnungspreise, die für immer mehr Menschen unerschwinglich werden. Dem Wachsen der Stadt in die Fläche stehen Belange des Umwelt- und Klimaschutzes entgegen. Fragestellung konkret für die Fächerstadt ist etwa, ob hohe Häuser für das barocke Karlsruhe geeignet sind? Welche Vor- und Nachteile bringt das Bauen in die Höhe? Kann durch hohe Häuser die steigende Nachfrage nach Wohnraum gesättigt werden? Und wo fängt "hoch" an?

Diese und zahlreiche weitere Fragen sollen unter dem Motto "Wie hoch wollen wir hinaus?" beim Workshop diskutiert und beantwortet werden. In die Diskussion führt Thomas Kovári von sapartners mit grundsätzlichen Fragestellungen ein. Er erläutert die Herangehensweise des Büros und liefert erste Ansätze für ein Karlsruher Höhenentwicklungskonzept. An Stellwänden werden daraufhin die Themen - Bauliches Erbe, Gestaltung, Miteinander, Grün, Klima, Mobilität und Urbanität - mit Besucherinnen und Besuchern diskutiert. Das Stadtbauforum soll dazu ermutigen, gemeinsam den für Karlsruhe richtigen Weg zum Bauen in die Höhe zu finden. Die Moderation übernimmt Professor Markus Nollert vom Bureau für Raumentwicklung. Ein zweiter Workshop, bei dem das für Karlsruhe erarbeitete Konzept präsentiert und diskutiert wird, wird im Frühjahr 2019 stattfinden.