Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

30. Oktober 2012

Städtebauliche Rahmenplanung für die Durlacher Allee

 

Zur Planungswerkstadt ist die interessierte Öffentlichkeit eingeladen/Start am 8. November

Den Fokus auf den Stadteingang Durlacher Allee richtet eine interdisziplinäre Planungswerkstatt. Diese ist als öffentliche Veranstaltung konzipiert. Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich zusammen mit Fachleuten mit der Frage auseinanderzusetzen, welche Stärken die Entwicklungsachse Durlacher Allee hat, wo Potentiale noch nicht optimal genutzt werden. Ziel ist, eine städtebauliche Rahmenplanung zu entwickeln. Die Auftaktveranstaltung findet am Donnerstag, 8. November, von 14 bis 17 Uhr im Gemeindezentrum St. Bernhard, Georg-Friedrich-Straße 19, statt.

Die Aufwertung der Stadteingänge ist ein wesentliches Projekt des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK 2020) der nächsten Jahre. Die Durlacher Allee ist als Hauptzufahrtsstraße von der Autobahn A 5 eine der wichtigsten Einfahrtsstraßen der Stadt. Zusammen mit den Entwicklungsflächen beidseits der Durlacher Allee soll in einem mehrstufigen Planungsprozess ein Handlungskonzept für diese Entwicklungsachse erarbeitet und damit die Stadteingangssituationen aufgewertet werden.

Bis zum Frühjahr 2013 sollen drei Planungsteams, bestehend aus Stadtplanern, Freiraum- und Verkehrsplanern, für diese komplexe Aufgabe Lösungen entwickeln. Die Planungswerkstatt wird von einer Jury begleitet, die sich aus Fachleuten, Vertretern der Verwaltung und der Gemeinderatsfraktionen zusammensetzt. In Zwischenpräsentationen sollen die Ergebnisse im Forum mit allen Bearbeitern, der Jury und den städtischen Dienststellen diskutiert und Empfehlungen für die Weiterbearbeitung gegeben werden. Abschließend soll ein Rahmenplan vorliegen, der die Grundlage für die Weiterbearbeitung der einzelnen Bausteine bilden kann.

Beim ersten Treffen am 8. November wird zunächst das Verfahren erläutert. Die drei Planungsteams stellen sich vor, ehe die Stadt auf das Großkonzept für die einzelnen Abschnitte der Durlacher Allee eingeht. Für dieses Arbeitspapier hatte das Stadtplanungsamt den gesamten Entwicklungsbereich einer systematischen Analyse unterzogen und dabei auch übergeordnete Ziele, Konzepte und Restriktionen betrachtet. 


Weitere Informationen zu den geplanten Veranstaltungen sind ab Freitag, 2. November, auf der Internetseite der Stadt Karlsruhe unter www.karlsruhe.de/b3/bauen/Projekte/wettbewerbe.de zu finden.