Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

6. März 2019

Sonntagscafé: Naturparadies am Scheideweg

 

Vortrag beleuchtet Zerstörung von Brasiliens Flora und Fauna

Der Aktionskreis Sonntagscafé lädt für Sonntag, 17. März, um 11 Uhr zu seiner nächsten Veranstaltung ein. Unter dem Titel "Brasilien - Naturparadies am Scheideweg" widmet sich der Vormittag dem Land der Superlative.

In mehreren Etappen hat Diplombiologe Luis Scheuermann Brasilien bis in die letzten Winkel bereist – von den entlegenen, sagenumwobenen Tafelbergen im Norden Amazoniens zu den weiten Sümpfen des Pantanal im Westen und den vor Artenreichtum strotzenden Küstenregenwäldern an der Ostküste. Jedoch sind diese wilden Naturparadiese von Zerstörung durch Umwandlung in Sojaagrarsteppen und Rinderweiden bedroht, die wilden Flüsse Amazoniens werden durch Staudammprojekte zerschnitten und tausende von Quadratkilometern Regenwald überschwemmt. Die reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt Brasiliens sowie die Landschaften des Tropenreiches, aber auch ihre vielfältigen Bedrohungen werden am Beispiel ausgewählter Naturräume in eindrucksvollen Bildern vorgestellt, untermalt mit Musik von Kai Arend und Urwaldgeräuschen.

Veranstaltungsort ist der Große Saal des Internationalen Begegnungszentrums in der Kaiserallee 12d (Haltestelle Yorckstraße, Parkplätze befinden sich hinter dem Haus). Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.