Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

4. Mai 2011

Stadtrundgänge mit Höhepunkt Verfassungsgericht

Teilnehmer müssen persönliche Daten angeben und Ausweis vorlegen

Am Samstag, 21. Mai, bietet das Stadtarchiv in Zusammenarbeit mit dem Bundesverfassungsgericht vier Rundgänge "zu den Orten der Demokratie" in Karlsruhe an. Höhepunkt jeder Tour ist ein Empfang durch eine Verfassungsrichterin oder einen -richter im Bundesverfassungsgericht, das in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag feiert. Dieses Jubiläum ist auch der Anlass für die jeweils 90-minütigen Spaziergänge, die um 10 Uhr, 11.30 Uhr, 14 Uhr und 15.30 Uhr am Neuen Ständehaus in der Ständehausstraße beginnen. Karten gibt es ab Donnerstag, 5. Mai, an der Pforte des Rathauses am Marktplatz.

Wer teilnehmen möchte, muss seinen Personalausweis vorlegen sowie Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum und Geburtsort nennen. Dies gilt auch für weitere Personen, für die er eine Karte mitnehmen möchte, allerdings reicht hier eine Kopie des Ausweises. Die Daten werden aus Sicherheitsgründen der Bundespolizei übermittelt und mit dem Inhalt des Informationssystems der Polizei abgeglichen. Sie werden nicht gespeichert, sondern einige Tage nach der Veranstaltung gelöscht.Eine telefonische Reservierung ist nicht möglich.