Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

12. November 2018

Stationen des Schadstoffmobils

 

Zwischen 20. und 29. November steuert das AfA acht Stadtteile an

In mehreren Stadtteilen bietet das Schadstoffmobil des Amts für Abfallwirtschaft (AfA) auch Ende November, danach noch bis Nikolaus, eine besondere Entsorgungschance. Wer also etwa eingetrocknete Lacke und Farben loswerden möchte, hat dazu am Dienstag, 20. November, in Rüppurr Gelegenheit. Dort wartet das Fahrzeug von 14 bis 14.45 Uhr im Kuhlager-Seele-Weg beim Max-Planck-Gymnasium. Danach fährt es direkt nach Grötzingen, um auf dessen Laubplatz (vor dem Feuerwehrhaus) zwischen 15.30 und 16.15 Uhr nutzbar zu sein.

Am Donnerstag, 22. November, halten die AfA-Beschäftigten von 14 bis 14.45 Uhr zunächst in Bulach (Pulverhaus- beziehungsweise Grünwinkler Straße, unter der Brücke) und von 15.30 bis 16.15 Uhr auf dem Walter-Rathenau-Platz der Nordweststadt. Weiter geht es am Dienstag, 27. November, in Grünwinkel / Heidenstückersiedlung von 14 bis 14.45 Uhr im verlängerten Staufenbergweg auf dem Friedhofs-Parkplatz, anschließend zwischen 15.30 und 16.15 Uhr in der Lindenallee vor der Rheinstrandhalle in Daxlanden / Rheinstrandsiedlung. In Beiertheim (14 bis 14.45 Uhr, Breite Straße / Verlängerte Gebhardstraße) und Dammerstock (15.30 bis 16.15 Uhr, Nürnberger Straße / Rechts der Alb, bei der Kirche) macht das Fahrzeug am Donnerstag, 29. November, Station.

Im Rahmen eines Pilotprojekts nehmen die Mitarbeiter im Schadstoffmobil dieses Jahr zusätzlich Elektrokleingeräte wie Bügeleisen, Fön oder Kaffeemaschine entgegen. Auch kleine Geräte der Telekommunikations- und Unterhaltungselektronik, zum Beispiel Telefone, Faxgeräte oder HiFi-Anlagen, sowie Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen können abgegeben werden. Weitere Informationen gibt es online auf karlsruhe.de/abfall bei "Mobile Schadstoffsammlung, Termine 2018".