Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

26. April 2019

Vielfältige Unterstützung für Eltern

 

Am 30. April ist Tag der gewaltfreien Erziehung

Wenn das Kind nicht einschläft, schreit oder in der Trotzphase ist, liegen die Nerven der Eltern nicht selten blank und es fällt schwer, ruhig zu bleiben. Niemand will sein Kind schlagen oder schütteln und dennoch passiert es. Wer als Mutter oder Vater an seine Grenzen gerät, hat nicht versagt, sondern kann Hilfe in Anspruch nehmen.

Darauf weist das städtische Kinderbüro aus Anlass des Tags der gewaltfreien Erziehung hin, der jedes Jahr am 30. April darauf aufmerksam macht, dass Kinder ein Recht auf physische und psychische Unversehrtheit haben. Die Beratungsstelle Frühe Hilfen etwa berät Eltern mit Kleinkindern bis zu zwei Jahren und ist unter der Telefonnummer 0721/133-5362 zu erreichen. Für ältere Kinder und Jugendliche ist die Psychologische Beratungsstelle ansprechbar (0721/5360) und bei Erziehungsfragen hilft der Soziale Dienst (0721/133-5301). Alle Angebote sind vertraulich und kostenlos.