Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

26. September 2011

Von Ausländerrecht bis Wärmebrücken

 

Seminare der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA)

Genau 20 Seminare und Workshops stehen vom 14. bis 25. Oktober auf dem Programm der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie (VWA) Baden in Karlsruhe.

Los geht es am 14. und 15. Oktober mit dem anderthalbtägigen Seminar "Wärmebrücken richtig berechnen", das sich vor allem an Architekten und Ingenieure richtet. Themen sind: Einmaleins der Wärmebrückenberechnung, energetische Analyse, Gleichwertigkeitsnachweis, Schimmel und die Software "Therm 5.2".

Um "Optimierungspotenziale im kommunalen Kindergartenwesen" geht es bei einem gleichnamigen Seminar am 17. Oktober, das Hilfestellung für Kommunen zur systematischen Aufarbeitung und Beurteilung der Situation vor Ort bieten will.

"Sprachgewaltig" nennt sich ein zweitägiges Seminar am 17. und 18. Oktober, das sich dem Fein-Tuning von Vorträgen und Präsentationen widmet. Voraussetzung ist, mindestens an einem Seminar "Rhetorik Grundlagen" teilgenommen zu haben.

An Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Personalverantwortung sowie an Personalsachbearbeiterinnen und Kollegen richtet sich das Seminar "Ausgewählte Probleme zum Entgeltsystem des TVöD/TV-L", das am 18. Oktober stattfindet. Das Seminar soll unter anderem im Entgelt-Bereich einen Überblick über die Methodik des Tarifwerks und den rechtssicheren Umgang mit ihr verschaffen.

Um Besonderheiten beim Grundstückskaufvertrag geht es - ebenfalls am 18. Oktober - in dem Seminar "Erwerb und Veräußerung von Grundbesitz aus kommunaler Sicht", das sich in erster Linie an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Grundbuch- und Liegenschaftsämtern oder an Kreditsachbearbeiterinnen und -sachbearbeiter bei Banken und Sparkassen richtet.

Ebenfalls am 18. Oktober bietet die VWA ein Spezialmodul "Ausländerrecht III" an, bei dem es um Besonderheiten des Aufenthalts- und Ausländerrechts geht. Thema ist die Arbeitsmigration, deren Voraussetzungen im Aufenthaltsgesetz, in der Aufenthaltsverordnung und in der Verordnung über die Zulassung von neu einreisenden Ausländern zur Ausübung einer Beschäftigung geregelt sind.

Am 19. Oktober finden zwei Seminare statt: Die Veranstaltung "Aktuelle Rechtssprechung zu Baugesetzbuch und Baunutzungsverordnung" widmet sich deren Auswirkungen auf die Bauleitplanung und die Zulassung von Vorhaben. Und um "Das Neue Kommunale Haushaltsrecht und die örtliche Prüfung" geht es in der gleichnamigen Veranstaltung, in der die Situation bei der Erstellung und Prüfung der Eröffnungsbilanz und der Prüfung des ersten Jahresabschlusses der Stadt Bruchsal vorgestellt wird.

Sekretärinnen, Assistentinnen und Sachbearbeiterinnen sowie ihre Kollegen, die im direkten Kontakt zu Kunden und Bürgern stehen, können bei dem zweitägigen Workshop "Perfekte Chefentlastung 10" am 19. und 20. Oktober lernen, die Signale ihres Körpers zu erkennen und erfolgreich darauf zu reagieren.

Am 20. Oktober stehen gleich sechs Veranstaltungen auf der Agenda der VWA. Das Spezialseminar "Arbeitsstellensicherung an Straßen" (nach RSA, ZTV-SA97, MVAS) mit Schwerpunkt Tagesbaustellen wird zweimal angeboten: Einmal für Bauhofsleiter, Poliere, Kolonnenführer, Vorarbeiter und Techniker bei Arbeiten des Straßenbaus, der Straßenunterhaltung, der Grün- und Gehölzpflege, Straßenausstattung und so weiter, und einmal für Wassermeister, Truppführer, Vorarbeiter bei den Versorgungsträgern, Stadtwerken etc.

Um "Die SGB XI Pflegesatzrunde 2011/2012" geht es in einem Seminar, das sich an Leitungskräfte stationärer Pflegeeinrichtungen, Verantwortliche bei den Trägern aber auch an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen richtet, die erstmalig Entgeltverhandlungen führen werden oder ihr Wissen auf diesem Gebiet auffrischen möchten.

Den neuesten Stand über "Aktuelle Entwicklungen im Steuerrecht öffentlicher Betriebe" bietet das gleichnamige Seminar, das sich mit neuen Verwaltungsvorschriften und aktuellen Urteilen beschäftigt. Wie sich ein transparentes, zeitsparendes Ordnungssystem auf dem PC, bei E-Mails sowie bei Papierablage und Wiedervorlage erzielen lässt, können Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars "Machen Sie Ihre Ablage teamfähig!" lernen.

Die letzte der am 20. Oktober stattfindenden Veranstaltungen richtet sich an Sachbearbeiterinnen und -bearbeiter bei den Ausländerbehörden. In dem Workshop "Der elektronische Aufenthaltstitel" werden die wesentlichen Anforderungen an die Arbeitsabläufe dargestellt und deren Anpassung an die Praxis erarbeitet.

Am 24. Oktober bietet die VWA drei Veranstaltungen an. Um "Aktuelle Fragen und Entwicklungen zum SGB II" geht es in einem gleichnamigen Seminar, das sich unter anderem an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Sozialämtern richtet. Ein Vertiefungsseminar "Kündigung von Arbeitsverhältnissen" befasst sich unter anderen mit personenbedingten, insbesondere krankheitsbedingten, aber auch mit verhaltensbedingten Kündigungen einschließlich Abmahnung.

Und wie sich mehr Effektivität und Arbeitsfreude durch "Entschleunigung" erzielen lässt, können Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Workshops "Perfekte Chefentlastung 12" lernen.

Zwei zweitägige Seminare können schließlich für den 24. und 25. Oktober bei der VWA gebucht werden: "Grundlagen der Gehaltsabrechung (TVöD) Teil II" sowie "Das Enneagramm und die Typologie von C.G. Jung in der täglichen Führungspraxis". Das erste Seminar richtet sich unter anderem an neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Haupt- und von Personalämtern, das zweite Seminar stellt Enneagramm und Typologie C.G. Jungs als effiziente Werkzeuge dar, um Beziehungsdynamiken zwischen Menschen und Systemen zu identifizieren.

Schriftliche Anmeldungen sind bei der VWA, Studienhaus, Kaiserallee 12e, 76133 Karlsruhe (Fax: 0721/98 55 0-19), möglich. Auskünfte erteilt das Organisationsteam unter der Telefonnummer 0721/98 55 0-16 oder -17. Per E-Mail ist die Akademie unter gabriele.reuter@vwa-baden.de sowie unter edith.schucker@vwa-baden.de zu erreichen, die Internetadresse lautet www.vwa-baden.de.