Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

21. November 2012

Arbeitgeberforum "Vereinbarkeit von Familie und Beruf"

Arbeitgeberforum

Arbeitgeberforum

Details und Download

TechnologieRegion Karlsruhe: Mut für neue Wege

TechnologieRegion Karlsruhe: Mut für neue Wege

Details und Download

 

Auftaktveranstaltung macht "Mut für neue Wege" zu einer familienfreundlichen Region / Rund 30 Unternehmen wollen gemeinsam Möglichkeiten ausloten

Familienfreundlichkeit gewinnt als Standortfaktor zunehmend an Bedeutung. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erhöht die Lebensqualität und steigert die Attraktivität einer Region für Fach- und Führungskräfte. Rund 30 Unternehmen und Institutionen haben sich vor diesem Hintergrund zum Arbeitgeberforum "Vereinbarkeit von Beruf und Familie" zusammengeschlossen, um sich in Fragen der Familienfreundlichkeit zu vernetzen und gemeinsame Projekte in der Region zu stärken.

Das Arbeitgeberforum ist eine gemeinsame Initiative der TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) und des Karlsruher Bündnisses für Familie mit den Partnern IHK Karlsruhe, Handwerkskammer Karlsruhe und Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt. Die Auftaktveranstaltung unter dem Titel "Mut für neue Wege" fand am Montag, 19. November, bei der Biologische Heilmittel Heel GmbH in Baden-Baden statt. "Das Arbeitgeberforum ist ein Initiativzirkel zur Erhöhung der Attraktivität der Region, in dem der Wissenstranfer zu Maßnahmen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie einen hohen Stellenwert hat", begrüßte Baden-Badens Oberbürgermeister und TRK-Vorstandsmitglied Wolfgang Gerstner die Teilnehmenden. Claudia Schäfer, Geschäftsführerin des Arbeitgeberforums, das in der Stadt Karlsruhe beim Karlsruher Bündnis für Familie angesiedelt ist, sieht in dem Forum "ein Netzwerk von Arbeitgebern für Arbeitgeber". Und für TRK-Geschäftsführer Jochen Ehlgötz ist das Arbeitgeberforum ein wichtiger Baustein für die Fachkräfteallianz TechnologieRegion Karlsruhe: " Die Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind heute für Unternehmen und Institutionen aber auch für ganze Wirtschaftsregionen entscheidende Standortfaktoren für die Gewinnung von Fach- und Führungskräften."

Die Heel GmbH gehört zum Kreis der Firmen in der Region, die sich an der Einrichtung von Kindertagesstätten beteiligen oder eigenständig auf den Weg bringen. Grund: Betriebsnahe und qualitativ hochwertige Betreuungsangebote gewinnen für Unternehmen und Institutionen in der TechnologieRegion Karlsruhe zunehmend Bedeutung bei der Gewinnung von Fachkräften. "In Zukunft werden unsere Mitarbeiter uns als Arbeitgeber auswählen und nicht wir die Mitarbeiter", zeigte sich François Dugimont, Director Global Human Resources Heel GmbH, überzeugt und stellte die lebensphasenorientierte Personalpolitik seines Unternehmens vor.

Zentrale Punkte, um die Familienfreundlichkeit voranzubringen, seien die Entwicklung neuer Arbeitszeitmodelle und Betreuungsangebote, insbesondere Ferienkooperationen und in Ergänzung zur Kindertagesstätte, stimmten die Teilnehmenden schließlich überein. Eine besondere Herausforderung sei auch der Mangel an Fachkräften im Erzieher- und Pflegebereich selbst. Ein Ansatz, um hier schnelle und nachhaltige Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln, wäre die vereinfachte Anerkennung von ausländischen Bildungsabschlüssen. Die TRK setzt sich hier gemeinsam mit dem EURODISTRICT REGIO PAMINA und der AWO Karlsruhe für eine Vereinfachung der Anerkennung muttersprachlicher Erzieherinnen und Erzieher in bilingualen Kitas ein, um so beispielsweise auch das grenznah vorhandene Potential auszuschöpfen.

Als Nahziel vereinbarten die Mitglieder des Arbeitgeberforums den Aufbau eines Informationsnetzwerkes zu Maßnahmen familienbewusster Personalpolitik, zu dem alle Beteiligten Zugriff haben.



Stichwort: Arbeitgeberforum "Vereinbarkeit von Familie und Beruf"

Das Arbeitgeberforum versteht sich als Plattform für Austausch und Information in Fragen familienbewusster Personalpolitik und zur gemeinsamen Entwicklung neuer Ideen und Potenziale. Es bietet Unterstützung bei der Schaffung familiengerechter Rahmenbedingungen und übernimmt Scharnierfunktion zur Kommunalverwaltung. Das Forum organisiert die Netzwerkveranstaltungen. Darüber hinaus steht die Kinderbetreuungsdatenbank auf den Internetseiten der TechnologieRegion Karlsruhe zur Verfügung und die E-Mail-Newsletter zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, der von der IHK herausgegeben werden, sorgen für einen kontinuierlichen Informationsfluss auch zwischen den Foren. In Kooperation mit der Metropolregion Rhein-Neckar ist zusätzlich die Realisierung eines Fortbildungsangebots für pflegende Angehörige in den Unternehmen und Institutionen der Region denkbar.