Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

20. Juni 2020

Karstadt bleibt in Karlsruhe

OB Mentrup: Wichtiges Signal für die Entwicklung der Innenstadt / Stadtoberhaupt hatte sich für den Erhalt bei der Konzernspitze in Essen eingesetzt

Erleichterung nach der Ankündigung am Freitagnachmittag: Galeria Karstadt Kaufhof bleibt in Karlsruhe. Der Standort ist von den Ankündigungen, 62 der 172 Filialen schließen zu wollen, nicht betroffen. "Zuallererst freue ich mich mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass die Zeit der Ungewissheit beendet ist und für Karlsruhe einen positiven Ausgang gefunden hat", zeigt sich Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup erleichtert. "Der Erhalt von Karstadt ist aber auch für die Entwicklung der Karlsruher Innenstadt ein wichtiges Signal. Karstadt hat in der Vergangenheit schon immer ein große Rolle in der City gespielt und wird auch weiterhin ein wichtiger Bestandteil im Nutzungsmix sein", zeigt sich das Stadtoberhaupt überzeugt. Der Erhalt der Filiale in Karlsruhe sei auch eine Bestätigung der vielfältigen Anstrengungen, die die Stadt Karlsruhe zur zukunftsfähigen Ausrichtung der Innenstadt unternommen hat und auch weiterhin unternehmen wird.

In den vergangenen Wochen stand die Stadt in engem Kontakt mit Karstadt. OB Dr. Mentrup wandte sich in einem Schreiben an die Konzernspitze in Essen, um die Vorzüge des Standortes Karlsruhe in Erinnerung zu rufen.

Die Zukunft von Karstadt Sports ist hingegen noch offen. Die Beteiligen befinden sich derzeit in der abschließenden Phase der Verhandlungen, so dass mit einer Entscheidung in den nächsten Tagen gerechnet wird: "Natürlich ist Karstadt Sports ebenfalls ein wichtiger Baustein in der Innenstadt. Ein Schließung wäre ein herber Schlag für die City, würde eine große Herausforderung bedeuten."