Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Presseportal

Zurück

2. November 2017

Nachhaltigkeit mit Bubble Tea und Verbraucherbildung

 

PH im Rathaus bietet Vorträge, MitMach-Tische und Posterausstellung

Normalerweise werden chemische Experimente in Reagenzgläsern durchgeführt. Dass es auch in Bubble Tea-Bällchen geht, zeigt Prof. Dr. Matthias Ducci am Donnerstag, 9. November, ab 18 Uhr bei der nächsten Auflage der Veranstaltung PH im Rathaus. In sei­nem Experimentalvortrag demonstriert der Leiter des Instituts für Chemie der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe (PH KA), wie einfach, ästhetisch und nachhaltig zugleich chemische Experimente sein können.

Zwei weitere Vorträge widmen sich an diesem Abend im Bürgersaal des Rathauses am Marktplatz der Verbraucherbildung im Mathematik-, Informatik-, Naturwissenschafts- und Technik-Unterricht (MINT) sowie den fischertechnik Arbeitsgemeinschaften an Karlsruher Schulen. Ann-Kathrin Bauer, Heike Müller und Prof. Dr. Silke Bartsch stellen das Projekt cLEVER vor, dessen Ziel es ist, Lehrkräfte beim Thema Verbraucherbildung im Unterricht zu unterstützen, und Ralph Hansmann vom Institut für Physik und technische Bildung an der PH KA informiert über die fischertechnik-Arbeitsgemeinschaften. Diese Arbeitsgemeinschaften, die mittlerweile rund 500 Schülerinnen und Schüler an 31 Karlsruher Schulen besuchen, sind ein Kooperationsprojekt von PH KA, fischertechnik und Karlsruher Technikinitiative.

Im Anschluss an die Vorträge können Besucher und Besucherinnen mehrere MitMach-Tische der PH KA erkunden. An ihnen geht es um die invasive Tierart Kaliko-Krebse, um nachhaltige Chemie-Experimente und darum, wie sich Wasser energieeffizient erhitzen lässt. Außerdem hat die PH KA eine Posterausstellung zum Thema Nachhaltigkeit gestaltet, die im oberen Foyer des Rathauses zu sehen ist.

Eröffnungsgrußworte sprechen Prof. Dr. Klaus Peter Rippe, Rektor der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, und Bürgermeister Klaus Stapf.