News Aktuell

Attraktives Wohn- und Gewerbepotenzial der TechnologieRegion Karlsruhe bereichert die EXPO REAL 2015

30.09.2015

Vernetzte kommunale und Wirtschafts-Kapazitäten präsentieren sich auf der 18. Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen in München

EXPO REAL und TRK

Details und Download

Wenn Europas größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen, die EXPO REAL, vom 5. bis zum 7. Oktober erneut Anbieter und Investoren nach München lockt, darf die TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) nicht fehlen und muss sich nicht verstecken. Den TRK-Stand wird auch Günther H. Oettinger, EU-Kommissar für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft, am 5. Oktober besuchen.

Die Entwicklungsgesellschaft Cité GmbH sowie die Gewerbeentwicklung Baden-Baden, die VOLKSWOHNUNG GmbH, die Weisenburger Bau + Verwaltung GmbH, die Wirtschaftsförderung Karlsruhe, die aurelis Real Estate GmbH & Co KG, die b.i.g.-Gruppe, das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Stadt Rastatt werben als Partner der TRK mit außergewöhnlich attraktiven Standortfaktoren, Gewerbeflächen, Projektentwicklungen und Netzwerken darum, zum beiderseitigen Nutzen vom Knowhow, vom Potenzial, von der Strahlkraft einer der führenden und innovativsten Regionen Europas zu profitieren.

Der Karlsruher Oberbürgermeister und TRK-Vorsitzende Dr. Frank Mentrup gab sich im Vorfeld überzeugt davon, dass die Region im Standortvergleich, den mögliche Investoren betreiben, punkten wird: "Der stete und künftige Zuzug sowohl von Arbeitnehmern als auch von Firmen - als Beispiel sei nur die für 2017 geplante IKEA-Niederlassung in Karlsruhe genannt - belegt in Zeiten des demografischen Wandels die großen Anreize der TechnologieRegion Karlsruhe, die sich der Innovation verschrieben hat. Über zukunftsweisende, dieses Jahr zertifizierte Projekte wie RegioMove und efeuCampus wird die auf enger Verzahnung von Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung basierende Kraft deutlich, die sich in nachhaltiger Effizienzsteigerung, multimodaler Verkehrsoptimierung und Klimaanpassung niederschlägt."

Seitens der TRK und ihrer Partner präsentiert in München beispielsweise Weisenburger als nachhaltig operierender Experte für energetisch effiziente Neubauten und Sanierungen mehrere aktuelle Quartiere maßgeblich aufwertende Bauprojekte für Endkunden, Investoren und als Generalunternehmer. Die VOLKSWOHNUNG punktet mit einer Halbierung des Primärenergiebedarfs in den Liegenschaften, Cité mit der Entwicklung eines etwa 50 Hektar großen Konversionsareals, das bis zu 5.000 Bewohnern Platz und erstklassige Gewerbeflächen direkt an der Stadteinfahrt bietet. Insgesamt wartet Baden-Baden mit drei Gewerbeparks plus zusätzlichem Potenzial auf. Auch Karlsruhe offeriert mehrere Flächen, darunter der Kreativpark "Alter Schlachthof" und das gesamte 46.000 Quadratmeter große Areal südlich des Hauptbahnhofs. In bester Lage, zentrumsnah mit hervorragender ICE-, TGV-, ÖPNV-, Fernbus-, Messe-, Autobahn- und Flughafenanbindung, entsteht dort ein moderner und großzügiger Büro- und Gewerbekomplex für Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Information, Multimedia und Entertainment sowie aus dem Dienstleistungs-, Finanz- und Forschungsbereich.

Aus allen Ecken der Welt präsentieren sich 1.674 Aussteller auf der EXPO REAL, die als entscheidende Plattform der Immobilienbranche eine klare Losung für das aktive Vernetzen formulierte: Erfolg ist die Summe vieler Kontakte. Neben zahlreichen informativen Veranstaltungen und mehreren elementaren Foren mit Einschätzungen, Analysen und Perspektiven widmet sich die durch Diskussionen belebte Sonderschau "Intelligent Urbanization" der Prognose, dass zwei Drittel aller Menschen weltweit bis 2050 in Metropolen leben werden. Der urbane Raum steht vor kaum vorstellbaren Herausforderungen - und Chancen.