News Aktuell

TechnologieRegion Karlsruhe führt Umfrage zum Fachkräftemangel in der Region durch

24.06.2015

Rund 3 000 Unternehmen werden angeschrieben

Die Aktionsgemeinschaft TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) führt ab dem 1. Juli eine Umfrage zum Thema Fachkräftemangel und Fachkräftesicherung durch. Insgesamt werden rund 3.000 Unternehmen aller Branchen im Gebiet der TRK angeschrieben und vom Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup in seiner Eigenschaft als TRK-Vorsitzender zur Teilnahme an der Online-Umfrage eingeladen. Neben der Identifikation akuter Fachkräftebedarfe dient die Umfrage auch dazu, allgemeine Trends und Entwicklungen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt abzubilden sowie das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie aus Sicht der Unternehmen näher zu beleuchten. Darüber hinaus erwartet sich die TRK ein Feedback zu bestehenden regionalen und überregionalen Unterstützungsangeboten im Bereich der Fachkräftesicherung. 

„Im Wettbewerb mit den wichtigsten Wirtschaftsstandorten in Deutschland, Europa und den USA steht die TechnologieRegion Karlsruhe auf einem der vorderen Plätze. Daher sind wir – wie andere prosperierende Regionen in Deutschland auch – dringend darauf angewiesen, Fachkräfte zu rekrutieren, weiter zu qualifizieren und in der Region zu halten.“, so Jochen Ehlgötz, Geschäftsführer der TRK. Um die Unternehmen in der Region passgenau und zukunftsgerichtet zu unterstützen, sollen die im Rahmen der Umfrage erhobenen Daten eine Datengrundlage bilden, die der Identifikation von passgenauen politischen Handlungsbedarfen und Maßnahmen dient. Neben einer Auswertung der Umfrage auf Ebene der TRK sollen auch einzelne Teilräume innerhalb der TRK näher betrachtet werden. Um insbesondere hier eine räumliche Repräsentativität zu gewährleisten, wird um eine rege Teilnahme der angeschriebenen Unternehmen gebeten. 

Mit der Durchführung der Umfrage hat die TRK das Amt für Stadtentwicklung der Stadt Karlsruhe beauftragt. Fragen zur inhaltlichen und organisatorischen Ausgestaltung der Umfrage beantwortet Andrea Hammer, Telefon 0721/133-1221, E-Mail: stadtentwicklung@afsta.karlsruhe.de. 

Die TRK ist eine bundesländerübergreifende Aktionsgemeinschaft von elf Städten, vier Landkreisen und dem Regionalverband Mittlerer Oberrhein.  Mit einer Gesamtfläche von 3.240 Quadratkilometern umfasst sie Stadt- und Landkreis Karlsruhe, Baden-Baden und den Landkreis Rastatt auf baden-württembergischer Seite sowie die Landkreise Germersheim und Südliche Weinstraße auf rheinland-pfälzischer Seite. Die zukunftsgerichtete Zusammenarbeit der Akteure bezieht sich auf die Themenfelder Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Verwaltung.