Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. September 2013

Union in allen Stadtteilen vorne

 

Hochburgen Bergdörfer und Oberreut / SPD und GRÜNE stark in der Innenstadt

Bei der Bundestagswahl am 22. September hatte die CDU in sämtlichen Stadtteilen die Nase vorne.

Besonders stark war die Union in ihren Hochburgen Stupferich (53,9 Prozent), Grünwettersbach (47,0), Hohenwettersbach (46,8) und Oberreut (46,6 Prozent). In der Südstadt landete sie dagegen mit 28,2 Prozent nur knapp vor der SPD, die dort 24,9 Prozent erzielte.

Ihr bestes Ergebnis fuhren die Sozialdemokraten in Daxlanden mit 27,4 Prozent ein, in Rintheim und Knielingen sprangen sie ebenfalls über die 25-Prozent-Marke.

Die Grünen kamen am Sonntag in allen 27 Stadtteilen als drittstärkste politische Kraft ins Ziel. In der Südweststadt (21,7) und in der Weststadt (20,7) schafften sie den Sprung über 20 Prozent, in Oberreut hingegen kamen sie lediglich auf 7, in Stuperich auf 7,4 Prozent.

Diese Prozentzahl überbot die FDP nur in Grünwettersbach (8,1 Prozent). Sonst lagen die Liberalen durchweg zwischen 4 und 7 Prozent, in Daxlanden bei 3,4 Prozent.

Die Linke punktete am besten in Nordstadt (9,9) und Südstadt (9,8 Prozent) und fand in Grünwettersbach (3,2 Prozent) den geringsten Zuspruch. Die AfD hatte in der Nordweststadt (7,1 Prozent) und in Oberreut (6,9) die meisten Anhänger. In Oststadt und Innenstadt-Ost fanden die Piraten mit jeweils 7,3 Prozent ihre beste Resonanz. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe