Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. November 2013

Nobelpreisträger zu Gast im Rathaus

EHRE FÜR DIE STADT: Nobelpreisträger Harald zur Hausen trägt sich ins Goldene Buch ein. Links OB Dr. Frank Mentrup. Foto: Fränkle

EHRE FÜR DIE STADT: Nobelpreisträger Harald zur Hausen trägt sich ins Goldene Buch ein. Links OB Dr. Frank Mentrup. Foto: Fränkle

 

"Wir haben nicht alle Tage Nobelpreisträger zu Gast", freute sich Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup über den Besuch von Professor Harald zur Hausen im Karlsruher Rathaus.

Der Wissenschaftler erhielt 2008 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin und zwar für seine Entdeckung, dass humane Papillomviren Gebärmutterhalskrebs auslösen.

Diese Entdeckung führte zur Entwicklung eines Impfstoffes, der seit 2006 verfügbar ist. Harald zur Hausen war vergangenen Mittwoch, 30. Oktober, im Rahmen der Vortragsreihe "Köpfe dieser Zeit" zu Gast bei der EnBW und trug sich vorher auf Einladung der Stadt ins Goldene Buch ein. OB Dr. Mentrup erinnerte daran, dass zur Hausen das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg zu einer renommierten Einrichtung gemacht habe. Die Vor­tragsreihe der EnBW ist seit 2013 öffentlich. -res-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe