Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. November 2013

Von Profis versorgt

NEUES ANGEBOT: Eröffnungsgast war auch BM Martin Lenz (2.v.r.). Foto: Fränkle

NEUES ANGEBOT: Eröffnungsgast war auch BM Martin Lenz (2.v.r.). Foto: Fränkle

 

Heimstiftung: Tagespflege am Klosterweg eröffnet

"Darf ich mal durch?" fragt die alte Dame und bahnt sich mit ihrem Rollator einen Weg durch die Menschen. Der Flur zu den Räumen der Tagespflege am Klosterweg stand am Montag, 4. November, voll wie selten in dem sonst eher ruhigen Bereich.

Es herrschte Hochbetrieb, weil die Heimstiftung Karlsruhe mit vielen geladenen Gästen die Erweiterung ihres Angebots um 15 Tagespflegeplätze feierte. Geschaffen wurden sie für pflegebedürftige ältere Menschen, die noch zu Hause in ihrer vertrauten Umgebung leben.

Ihre Selbständigkeit soll erhalten und gefördert werden, sie sollen Kontakte knüpfen und Gemeinschaft erleben können. Das ist die eine Seite des Modells. Die andere nimmt die Angehörigen in den Blick. Durch den häuslichen Pflegealltag oft erschöpft, überfordert und an der Grenze der Belastbarkeit, haben sie nun die Möglichkeit, eine Auszeit zu nehmen, um etwa Erledigungen zu machen. Und wissen dabei ihre Lieben in guten Händen und bestens versorgt.

Die Tagespflege sei ein wichtiger Baustein im Angebotsmix der Heimstiftung am Klosterweg, freute sich Bürgermeister Martin Lenz, dass die Einrichtung ihren Service komplettiert habe und nun ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote für Bewohnerinnen und Bewohner der Oststadt und der angrenzenden Stadtteile mache. Und es geht weiter.

Der Standort Klosterweg soll in den nächsten Jahren baulich und konzeptionell weiterentwickelt werden. Geplant sind Hausgemeinschaftsmodelle oder auch die Ausweitung beschützter gerontopsychiatrischer Pflege. Aber auch Aspekte wie niedrigschwellige Hilfen zur besseren Bewältigung des Alltags, soziale Einbindung älterer Menschen sowie unterstützende Wohnformen werden mehr Raum einnehmen. Die Tagespflege am Klosterweg hat montags bis freitags von 8 bis 16.30 Uhr offen. Ihre Finanzierung setzt sich je nach Fall zusammen aus Mitteln der Pflegeversicherung, des Sozialamts und Eigenbeiträgen. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe