Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 29. November 2013

Bemühen um Recyclingpapier

 

Die Stadtverwaltung hat im vergangenen Jahr ihre Bemühungen zu einer maßgeblichen Steigerung des Recyclingpapieranteils am städtischen Papierverbrauch intensiviert und strebt in Zukunft einen möglichst vollständigen Ersatz der Frischfaserpapiere an.

Das erfuhren die Grünen auf ihren Antrag in der jüngsten Gemeinderatssitzung hinsichtlich der Verwendung von mehr Recyclingpapier in Schulen und Stadtverwaltung. Bettina Lisbach hatte für 2014 einen aktuellen Bericht im Fachausschuss sowie konkrete Zielvorgaben für Schulen verlangt. Auch die städtischen Gesellschaften sollten mitziehen. Während die Karlsruher Klima- und Energieschutzagentur sowie das Klinikum verbildlich seien, sinke der Anteil bei den Stadtwerken. Aus der Verwaltungsanwort geht hervor, dass im städtischen Papierkatalog Recycling- vor Frischpapieren stehen. Der Gesamtverbrauch von Schulen und Verwaltung sei von 22, 7 (2011) auf 27,6 Prozent (20129 gestiegen. Schulen sollen weiter für das Thema sensibilisiert werden. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe