Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 6. Dezember 2013

Vorschau

Untersuchungen sprechen gegen Flächen bei Wettersbach

Nachbarschaftsverband: Kein Windenergie-Standort ohne Restrisiko

Nach vertiefender Untersuchung von Standorten auf dem Gebiet des Nachbarschaftsverbands Karlsruhe (NVK), die aufgrund der Windver-hältnisse für mehrere Windkraftanlagen in Frage kommen könnten, steht fest: Es gibt keine Fläche ohne Restriktionen, im NVK ist allenfalls eine Fläche in Karlsbad für Windkraftanlagen geeignet.

weiterNachbarschaftsverband: Kein Windenergie-Standort ohne Restrisiko
Formulare auch im Internet

Vorschläge für Landschaftsplan

Seit 1976 gibt es den Nachbarschaftsverband Karlsruhe (NVK). Der Zusammenschluss von vier Städten und elf Gemeinden in der Region Karlsruhe mit über 450.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vereinbart, wo im Stadtumlandbereich Wohnungen gebaut, Gewer-begebiete ausgewiesen, Industrien angesiedelt und Grünflächen angelegt werden.

weiterVorschläge für Landschaftsplan

Vorschau

Am Mühlburger Tor wieder zwei Fahrspuren gen Norden

Nadelöhr aufgeweitet

Die Lage für den Individualverkehr am Mühlburger Tor hat sich entspannt. Seit Mittwoch 4. Dezember, stehen Autofahrern Richtung Norden zum Adenauerring wieder zwei Fahrspuren zur Verfügung. Damit ist, wie von OB Dr. Frank Mentrup in der vergangenen Woche zugesichert, rechtzeitig vor der langen Einkaufsnacht der Weihnachtsstadt Karlsruhe am Samstag das bisherige Nadelöhr aufgeweitet.

weiterNadelöhr aufgeweitet

Vorschau

Lob für Christkindlesmarkt auf dem Friedrichsplatz und Kinderland St. Stephan

Marktideen kommen an

Am ersten Adventswochenende strömten die Menschen in die Innenstadt und ein Besuch des Christkindlesmarkts gehörte selbstverständlich mit dazu. So reichten die weitläufigen Wege zwischen den Ständen auf dem Friedrichsplatz zeitweise nicht mehr für ein flottes Vorwärtskommen aus.

weiterMarktideen kommen an
Geschäfte, Christkindlesmarkt und Eiszeit laden ein

Bummeln bis Mitternacht

Besonders viel Zeit zum Einkauf von Weihnachtsartikeln, Geschen-ken oder zum Bummeln durch die Weihnachtsstadt bietet die Lange Einkaufsnacht, am morgigen Samstag, 7. Dezember. Bis Mitternacht bleiben die Geschäfte der Innenstadt und der Christkindlesmarkt geöffnet.

weiterBummeln bis Mitternacht
Büro für Integration vermittelt in passgenaue Integrationskurse

Willkommenssignal für Neuankömmlinge

Die Zuwanderung nach Deutschland und damit auch nach Karlsruhe hält an. Und für gelingende Integration braucht es Deutschkenntnisse. Damit Neuankömmlinge künftig zügig und gezielt in für sie passende Integrationskurse vermittelt werden, setzt Karlsruhe seit diesem Sommer auf das neue Kooperationsmodell "Zebefi" (Zentrale Beratung für Integrationskurse) beim städtischen Büro für Integrati-on (Helmholtzstraße 9 bis 11).

weiterWillkommenssignal für Neuankömmlinge

Vorschau

Stadt und dm stellten die Firmenzentrale vor / Verkehr im Fokus

Bebauungsplan "Südwestliche Untermühlsiedlung": Passender Standort in Karlsruhe

Der dm-drogerie markt will seine Hauptverwaltung in einem Gebäu-dekomplex auf dem Grundstück am Rande der Untermühlsiedlung zusammenführen. Erste Entwürfe des Projekts stellten Stadtplanungsamt und dm den Bürgerinnen und Bürgern vergangene Woche in der Karlsburg Durlach vor.

weiterBebauungsplan "Südwestliche Untermühlsiedlung": Passender Standort in Karlsruhe

Vorschau

Zwischenbilanz des Einsparprojekts an 45 Karlsruher Schulen / Auszeichnungen

Energiesparen ist Geldquelle

Das Nutzerverhalten ändern, Heizenergie, Strom und Wasser sparen, das sind die Ziele des seit 2011 laufenden Einsparprojekts an 45 Karlsruher Schulen. Baudezernent Michael Obert lobte bei einer Zwischenbilanz die Schulen für die Vermeidung von 670 Tonnen Kohlendoixid im Jahr 2012.

weiterEnergiesparen ist Geldquelle

Vorschau

Klimawetten-Haushalte ausgezeichnet

Verhalten geändert und Wette gewonnen

"Licht ausschalten, wenn man es nicht braucht, das bringt richtig viel" oder, "wenn wir die Heizung etwas runterdrehen und nur noch heizen, wo wir es wirklich brauchen, das spart richtig Energie und spart zudem auch noch Kosten." So oder so ähnlich berichten die fünf Haushalte von ihren Erfolgen, die sich über ein Jahr lang dazu bereit erklärt haben, ihr Energieverhalten unter die Lupe zu nehmen und die sich per Wette dazu verpflichtet haben, bestimmte Einsparziele in jedem Fall zu erzielen.

weiterVerhalten geändert und Wette gewonnen
Tickets und Fanartikel auf dem Christkindlesmarkt / Eifel-Rocker Jupiter Jones

"Das Fest" feiert 2014 seinen 30. Geburtstag: "BossHoss"-Ritt über den Hügel

Nicht nur das Christkind kommt bald, auch das Fest in der Günther-Klotz-Anlage ist nicht mehr in allzu weiter Ferne. Nun gut, einige Monate dauert es schon noch, bis "BossHoss" und "Jupiter Jones" bei der 30. Auflage des Spektakels auftreten, aber freuen kann man sich schon heute - auf beide Ereignisse.

weiter"Das Fest" feiert 2014 seinen 30. Geburtstag: "BossHoss"-Ritt über den Hügel

Vorschau

Wünsche vom Baum pflücken

Viele Eltern neigen dazu, ihre Kinder mit Geschenken zu überhäufen. Dieses und jenes noch - oft gibt es kein Halten mehr. Ein Luxusproblem. Weniger verschwenderisch geht es in armen, kinderreichen Familien zu. Da wird jeder Euro umgedreht und oft reicht das Geld hinten und vorne und für Geschenke erst recht nicht.

weiterWünsche vom Baum pflücken

Vorschau

Mit "Peditram" gut geleitet zur Schule laufen

Zur Schule laufen ist besser als gefahren zu werden. Ein solcher Spaziergang ist gesünder, stärkt die Abwehrkräfte und fördert das Miteinander der Kinder.

weiterMit "Peditram" gut geleitet zur Schule laufen

Vorschau

MRSA-Prophylaxe war Thema

Umweltausschuss: Vorsorge wird ernst genommen

Um Maßnahmen zur Eindämmung multiresistenter Keime im Städtischen Klinikum sowie die Ergebnisse der kommunalen Gesundheitskonferenz ging es jetzt im Ausschuss für Umwelt und Gesundheit.

weiterUmweltausschuss: Vorsorge wird ernst genommen
Veranstaltung der Bildungsregion zur Ganztagsschule

Schüler diskutieren mit

Das Familienleben, Unabhängigkeit und Erfolgserlebnisse stehen für Schüler aus zehn Schulen ganz oben auf der Prioritätenliste. Hinzu kommen "gutes Essen", "Platz sowie Freizeit zum Spielen" "nicht ganz so strenge Lehrer" und ein ansprechendes Schulhaus. Die Schüler ab der 5. Klasse aus allen Schulgattungen äußerten sich auf einer Veranstaltung "Wie sieht meine Wunsch-Ganztagsschule aus".

weiterSchüler diskutieren mit
40 Jahre Regionalverband Mittlerer Oberrhein

Region als Leidenschaft

Auf den Tag genau 40 Jahre nach seiner Gründungsversammlung lud der Regionalverband Mitt-lerer Oberrhein (RVMO) am letzten Freitag, 29. November, zu einem Festakt ins Ettlinger Schloss ein.

weiterRegion als Leidenschaft

Vorschau

Deutsch-kanadisches Projekt ausgezeichnet mit Außenwirtschaftspreis der TRK

Global 2013 für Made in Germany

"Made in Germany", die modellhafte Kooperation in innovativer Faserverbund-Fertigungstechnologie vom Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT mit der kanadischen University of Western Ontario wurde in der letzten Woche im Haus der Wirtschaft der IHK Karlsruhe mit dem GLOBAL2013, dem Außenwirtschaftspreis der TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) ausgezeichnet.

weiterGlobal 2013 für Made in Germany
OB und Fachleute vor Ort / Problem Verkehr und Lärm

Bürgerversammlung Bulach: Licht in dunkle Flecken

"Im schönen Bulach gibt es auch dunkle Flecken", eröffnete der Bürgervereinsvorsitzende Friedbert Neumann die Bürgerversammlung am Dienstag im ehemaligen Bulacher Rathaus. Gemeinsam mit OB Dr. Frank Mentrup und Vertretern aus der Stadtverwaltung gab es Antworten und Lösungsvorschläge zu Verkehrssituation, Ordnung und Lärm. Und man wollte diese "Flecken heller machen".

weiterBürgerversammlung Bulach: Licht in dunkle Flecken

Vorschau

Beitrag der CDU-Gemeinderatsfarktion

Karlsruhe - sicher, sauber und lebenswert

Sicherheit und Ordnung, sowie Sauberkeit im öffentlichen Raum haben unbestritten große Auswirkung auf die Lebensqualität in unserer Stadt. Das Bedürfnis nach Sicherheit und Sauberkeit zählt zu den menschlichen Grundbedürfnissen und ist für das Wohlbefinden in Karlsruhe, für Sie liebe Bürgerinnen und Bürger, von großer Bedeutung.

weiterKarlsruhe - sicher, sauber und lebenswert

Vorschau

Beitrag der GRÜNE-Gemeinderatsfarktion

Landschaft schützen - Flächen gewinnen

In Karlsruhe und den Umlandgemeinden des Nachbarschaftsverbands (NVK) schreiten die Arbeiten zum Flächennutzungsplan 2030 voran. Aktuell sind zahlreiche Gebiete als potenzielle Gewerbeflächenstandorte in Prüfung.

weiterLandschaft schützen - Flächen gewinnen

Vorschau

Beitrag der SPD-Gemeinderatsfraktion

Für einen starken Wirtschaftsstandort Karlsruhe

Erfolgreiche und effektive kommunale Wirtschaftsförderung ist der Schlüssel zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Karlsruhe und zur Schaffung von Arbeitsplätzen. Standortentscheidungen von Unternehmen sind immer von der Qualität der vorhandenen Infrastruktur abhängig. Die Kommune stellt deshalb Flächen und Dienstleistungen für die Unternehmen zur Verfügung. Und sie muss dafür sorgen, dass die arbeitenden Menschen ein hohes Maß an Lebensqualität vorfinden.

weiterFür einen starken Wirtschaftsstandort Karlsruhe
Aufsichtsrat informierte sich über Zukunftskonzept /Brandschutzkonzept erforderlich

Maßnahmen für Stadthalle bündeln

Die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK) konnte zahlreiche Veranstaltungen mit internationaler Strahlkraft nach Karlsruhe akquirieren. Um auf Dauer attraktiver Veranstaltungsort zu sein, hatten der Aufsichts- und Gemeinderat daher ein Modernisierungskonzept beschlossen. Die Bestandsaufnahme hat nun Mängel ergeben, die eine ergänzende technische Überarbeitung erfordern. Hierüber informierte die Stadtverwaltung am Mittwoch, 4. Dezember, im KMK-Aufsichtsrat.

weiterMaßnahmen für Stadthalle bündeln

Vorschau

Beitrag der FDP-Gemeinderatsfraktion

Flüchtlinge in unserer Stadt

Seit 1979 gibt es in Karlsruhe die Landesaufnahmestelle für Flüchtlinge. Hierher kommen die Menschen unmittelbar nach ihrer Ankunft in Deutschland. Die Erstaufnahmestelle in Karlsruhe ist die Folge einer Vereinbarung zwischen der Stadt Karlsruhe und dem Land Baden-Württemberg. Städte, die eine solche Anlaufstelle zur Verfügung stellen, sind davon befreit, Flüchtlinge dauerhaft aufzunehmen.

weiterFlüchtlinge in unserer Stadt

Vorschau

Beitrag der KAL-Gemeinderatsfraktion

Aktiv für Menschen mit Handicaps

Die Vorstellung der Kandidaten zur OB-Wahl in der Gartenhalle war für uns im Frühjahr Anlass zu einem Antrag im Gemeinderat: Generell ist bei Großveranstaltungen der Stadt eine Gebärdendolmetscherin dabei, damit Hörgeschädigte den Redner verstehen können. Aus dem Antrag ist eine Verwaltungsvorlage geworden, die der Gemeinderat nach Beratung im Sozialausschuss demnächst diskutiert und abstimmt.

weiterAktiv für Menschen mit Handicaps

Vorschau

Beitrag der Partei "Die Linke"

Noch ist Zeit für ein Umsteuern

In den letzten Jahrzehnten ist die Stadt Karlsruhe vor allem durch sog. Leuchtturmprojekte aufgefallen. Dafür muss man jetzt bei den Kitas richtig ranklotzen, um den Fehlbestand aufzuholen. Auch in Sachen erschwingliche Mietwohnungen ist Karlsruhe in Rückstand geraten und muss aufholen.

weiterNoch ist Zeit für ein Umsteuern

Vorschau

Beitrag von "Gemeinsam für Karlsruhe"

Stadtrat Eduardo Mossuto bei GfK

Die GfK begrüßt Stadtrat Eduardo Mossuto in ihrer Mitte und heißt ihn herzlich willkommen. "Wir sind dankbar, mit ihm einen sehr kompetenten Mitstreiter gewonnen zu haben und freuen uns auf gute, intensive Zusammenarbeit" freut sich Stadtrat Friedemann Kalmbach.

weiterStadtrat Eduardo Mossuto bei GfK

Vorschau

Beitrag der Freien Wähler im Gemeinderat

Ressourcenversorgung für alle Schulstandorte

Drei Faktoren werden in den kom-menden Jahren die Bildungslandschaft und die Schulentwicklung prägen:

weiterRessourcenversorgung für alle Schulstandorte
Die Karlsruher Bücherschau geht Sonntag zu Ende / Preisverleihung Malwettbewerb

Mörderischer Samstag mit Weingenuss

Mit einem kroatischen Zeichentrickfilm beginnt am heutigen Freitag, 6. Dezember, um 11 Uhr im Meidinger Saal der Endspurt der diesjährigen Bücherschau im Regierungspräsidium am Rondellplatz. Der Eintritt zu "Märchen aus Urväterzeiten" ist frei.

weiterMörderischer Samstag mit Weingenuss
Plattform wendet sich an Kultur- und Kreativwirtschaft

Portal für Kreative

K³ - so heißt das kostenfreie Portal für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Karlsruhe, das seit rund drei Monaten Informationen und eine Ebene für Kommunikation bietet. Die zentrale Plattform ist ein Projekt des K³ Kultur- und Kreativwirschaftsbüros Karlsruhe, dem Kulturbüro und der lokalen Wirtschaftsförderung.

weiterPortal für Kreative

Zu Saalmieten gibt es Zuschüsse

Seit 2011 erhalten Karlsruhes Kulturvereine Zuschüsse für Saalmieten. Der Gemeinderat hatte beschlossen, dass Kulturvereine die Mittel einmal im Jahr für lokale öffentliche kulturelle Veranstaltungen beantragen können. Dafür hatte das Gremium 15.000 Euro für jedes Jahr eingestellt. Die Mietkosten werden mit bis zu 500 Euro pro Veranstaltung unterstützt.

weiterZu Saalmieten gibt es Zuschüsse

Temeswar in der "marotte"

Das Temeswarer Puppentheater "Merlin" zeigt am Dienstag, 10. Dezember, ab 17 Uhr in der "marotte" "Die Schöne und das Biest".

weiterTemeswar in der "marotte"

Vorschau

Kulturelles in Kürze

Kultur kompakt

weiterKultur kompakt

Vorschau

Vorschau