Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. Dezember 2013

Änderungen für die Tage zwischen den Jahren

ZUR WEIHNACHT und an Silvester ist Pause  bei der Stadtverwaltung.

ZUR WEIHNACHT und an Silvester ist Pause bei der Stadtverwaltung.

 

Von A wie Abfallentsorgung bis Z wie Zoologischer Stadtgarten: Feiertage sorgen für andere Termine und Öffnungszeiten

Die Feiertage bringen Änderungen bei den Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen mit sich.

So bleiben Rathäuser, Ortsverwaltungen und städtische Dienststellen in anderen Gebäuden am 24. und 31. Dezember geschlossen. An den Brückentagen, also am 23., am 27. sowie am 30. Dezember ist die Stadtverwaltung wie gewohnt erreichbar.

Wer sich auf den Wochenmärkten für Weihnachten und Silvester mit frischen Waren eindecken möchte, sollte Änderungen im Blick haben, denn die Wochenmärkte in Rüppurr, der Waldstadt und Knielingen werden von mittwochs auf 24. und 31. Dezember vorverlegt.

Für die Müllabfuhr gilt im Stadtgebiet: In der Weihnachtswoche ist sie von Samstag, 21. Dezember, bis Samstag, 28. Dezember, einschließlich Heilig Abend im Einsatz, danach von Montag, 30. Dezember, bis Freitag, 3. Januar. Dabei wird die Abholung vom Montag, 23. Dezember, vorverlegt auf den 21. Dezember. Der Dienstag, 24. Dezember, wird am 23. Dezember abgearbeitet. Die eigentlich am Mittwoch, 25. Dezember, fälligen Touren werden auf den 24. Dezember vorverlegt.

Wo die Müllwerker üblicherweise donnerstags kommen, wird die Abholung vom 26. Dezember auf 27. Dezember verschoben, die Freitagsleerung wiederum wird am Samstag, 28 Dezember, nachgeholt. Das Amt für Abfallwirtschaft ist bemüht, diesen Tourenplan einzuhalten, weist jedoch darauf hin, dass Baustellen sowie das zu erwartende erhöhte Verkehrsaufkommen in den Feiertagswochen zu Verschiebungen führen können.

In den Vororten muss man sich folgende Termine vormerken: In Neureut erfolgt die Abholung analog dem Stadtgebiet. In Grötzingen-Süd werden die Restmüllbehälter am 24. Dezember, in Grötzingen-Nord am 28. Dezember, geleert. Die 770- und 1.100-Liter-Behälter sind im Südbereich am 2. Januar an der Reihe. Bioabfälle werden in beiden Bezirken am Samstag, 7. Januar, eingesammelt, Wertstoffe am 2. Januar (Grötzingen-Süd) und 4. Januar (Grötzingen-Nord). Regelung für Wettersbach ist: Bioabfälle am 23. Dezember, Restmüll am 27. Dezember (770- und 1.100-Liter-Behälter am 3. Januar), Wertstoffe am 3. Januar. Für Hohenwettersbach gilt: Biomüll am 23. Dezember, die 770- und 1.100-Liter-Restmüllbehälter sowie Wertstoffe am 3. Januar. Die Regelung für Wolfartsweier: Bioabfälle am 23. Dezember, Restmüll am 24. Dezember, Wertstoffe am 2. Januar.

Wertstoffstationen, Schadstoffannahmestellen und die beiden Kompostieranlagen haben am 24. und 31. Dezember geschlossen.

Auch über die Feiertage öffnen städtische Museen, Zoologischer Stadtgarten und Bäder für ihre Gäste. Der Zoologische Stadtgarten hat an Heiligabend und an Silvester von 9 bis 15 Uhr geöffnet. An allen anderen Tagen gelten die üblichen Öffnungszeiten.

Die Stadtteilbibliotheken bleiben vom 23. Dezember bis zum 6. Januar geschlossen. Auch der Medienbus kommt nicht. In Stadtbibliothek (Neues Ständehaus) und Jugendbibliothek (Pinz-Max-Palais) können sich alle am 27. und 28. Dezember sowie vom 2. bis 3. Januar mit Medien eindecken.

Das Stadtmuseum ist zwar am 24. und 25. Dezember geschlossen, kann jedoch am 26. Dezember von 10 bis 18 Uhr sowie bis 29. Dezember zu den regulären Öffnungszeiten besucht werden. Vom 30. Dezember bis 1. Januar bleiben die Türen zu. Keine Änderungen gibt es für das Pfinzgaumuseum, es hat wie immer samstags und sonntags geöffnet. Die Erinnerungsstätte Ständehaus ist vom 22. bis zum 26. Dezember sowie vom 29. Dezember bis 1. Januar geschlossen, kann aber am 27. und 28. Dezember besucht werden. Die Städtische Galerie macht am 24. und 31. Dezember Pause, am 25. Dezember und 1. Januar verkürzt sich die Öffnungszeit auf 13 bis 18 Uhr. Nur das Stadtarchiv bleibt vom 20. Dezember bis 6. Januar durchgängig geschlossen.

Das Europabad bietet sich Schwimmfreunden "zwischen den Jahren" an, es hat nur am 24. Dezember geschlossen. Die übrigen Bäder haben folgende Regelung für den 24. bis 26. und 31. Dezember sowie 1. und 6. Januar: Die Therme Vierordtbad ist am 26. Dezember (10 bis 23 Uhr) und am 6. Januar (10 bis 20 Uhr) geöffnet, das Weiherhofbad steht am 6. Januar (9 bis 17 Uhr) zur Verfügung, gleiches gilt für das Adolf-Ehrmann-Bad (10 bis 17 Uhr). Das Hallenbad Grötzingen hat an diesen Tagen komplett geschlossen, das  Fächerbad steht am 26. Dezember und 6. Januar jeweils von 9 bis 19 Uhr für seine Gäste bereit. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe