Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. Dezember 2013

Anpassung der Abfallgebühren

 

Zwar bleiben die Abfallgebühren in Karlsruhe weitestgehend stabil, trotzdem muss die zugrunde liegende Satzung ab 1. Januar geändert werden.

Der Anpassung, die der Gemeinderat einstimmig und ohne Aussprache befürwortete, war aus drei Gründen notwendig geworden: Zum einen deckten die kalkulierten Gebühren für Abfuhr und Entleerung von Pressbehältern seit 2011 nicht mehr die tatsächlichen Kosten und mussten um 7,9 Prozent angehoben werden. Außerdem gab es eine 2geringfügige Anpassung" des Zuschlags auf die Restmüllgebühr für maschinell verpresste Abfälle. Um 9,1 Prozent geringer ist hingegen künftig die Gebühr für Sonderabholungen. Alle übrigen Gebühren (insbesondere die Sätze für die Restmüllentsorgung über grundstücksbezogene Abfallsammlung) bleiben 2014 unverändert. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe