Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. Dezember 2013

Rüppurrer Gastwirtschaften

 

"Rüppurr und seine Gastwirtschaften" heißt der achte Band der Rüppurrer Hefte. Solide aus allen verfügbaren Quellen gearbeitet, legte Herausgeber und Autor Dr. Günther Philipp den Schwerpunkt in der 300-jährigen Geschichte der Wirtshäuser auf das 18. bis 20. Jahrhundert.

Im Auftrag der Bürgergemeinschaft  beschreibt er mit Edgar Dahlinger und Reinfried Kiefer auf 112 Seiten Ursachen für das Werden und Vergehen von elf historischen Lokalen vor den jeweiligen zeithistorischen Hintergründen.

Am ältesten ist "Zum Strauss"  in der Langen Straße, für den der Rüppurrer Schultheiß 1723 vom Markgrafen "Schild- und Regalgerechtigkeit" erhielt. Wirte gehörten  in der Regel zur wohl situierten Bürgerschaft, waren bei entsprechend großen Räumen Gastgeber für Gemeinderats-, Vereins- und Wahlversammlungen. Zu den noch heute  existierenden  Ursprungslokalen gehören außerdem Zum Grünen Baum (heute ExilCölner),  Zum Lamm, zur Goldenen Krone (Koflers Heuriger), Zum Eichhorn (la Medusa), Zum Bierhäusle und Bahnhofhotel  (Albhof). Erschienen ist der 8,50 Euro teure  Paperback-Band im Info Verlag. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe