Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. Mai 2014

Gemeinderat: „JobRad“ bleibt Thema

 

Noch keine einhellige Meinung zu einem Leasing-Modell

Der Personalausschuss wird sich noch einmal mit einem SPD-Antrag zu einem „JobRad“ für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung befassen.

Die SPD orientiert sich an einem Modell in Heilbronn. In der Nachbarstadt können Interessenten ein Fahrrad, E-Bike oder Pedelec erwerben, das mit Leasingraten finanziert wird. Das Geld solle drei Jahre lang vom Gehalt abgezogen werden und würde, so Heinrich Maul (SPD), das zu versteuernde Einkommen verringern. OB Dr. Frank Mentrup gab zu bedenken, dass die bereits vorhandene städtische Radflotte kaum genutzt werde. Zum jetzigen Zeitpunkt sei nur mit einem geringen Interesse zu rechnen.

Während Sven Maier (CDU) eine Prüfung im Ausschuss befürwortete, äußerten sich Grüne und KAL skeptisch bis ablehnend. Wirtschaftlicher für das Personal sei es, wenn die Stadt Räder kaufe und verleihe. Bei Leasing-Verträgen könnten keine Rabatte berücksichtigt werden sagte Dr. Eberhard Fischer (KAL). Johannes Honné (Grüne) hielt das Vorhaben für unwirtschaftlich und auch Karl-Heinz Jooß (FDP) lehnte Leasingmodell ab: „Das ist steuerlich uninteressant.“ -Lä-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe