Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 22. August 2014

Abschiedsgeschenk: Ex-Dekan Vogel als Brummifahrer

UNGEWÖHNLICHES GESPANN: Ex-Dekan Otto Vogel fuhr mit OB Mentrup im Brummi durch Karlsruhe. Foto: Fränkle

UNGEWÖHNLICHES GESPANN: Ex-Dekan Otto Vogel fuhr mit OB Mentrup im Brummi durch Karlsruhe. Foto: Fränkle

 

Wer sitzt denn da am Steuer des Brummis, ist das nicht...?", dürften sich manche Karlsruherinnen und Karlsruher gefragt haben, als ihnen am Montag dieses lustige Gespann in der Stadt begegnete. Ja, er ist es, der frühere evangelische Stadtdekan Otto Vogel, der mit zwölf Tonnen auf dem Rücken gekonnt seine Runden zog.

OB Dr. Frank Mentrup löste damit ein Geschenk ein, dass er Vogel zu dessen Verabschiedung gemacht hatte. Denn dieser liebt es, an möglichst großen Rädern zu drehen, schwere Lasten herumzuwuchten und das nicht nur in seinem aktiven Berufsleben bei der evangelischen Kirche.

Und so verabredeten sich OB und Ex-Dekan bei der Fahrschule von Baeckmann, von wo persönlich verabschiedet von Firmenchef Michael von Baeckmann, unter der ruhigen und sachkundigen Anleitung von Fahrlehrer Wolfgang Windheim und moralisch gestärkt von Ehefrau Waltraud Otto Vogel startete und nach Herzenslust und schon bald wie ein Profi kuppelte, schaltete und waltete und alle schließlich wieder sicher zurückbrachte.

Eingreifen musste Fahrlehrer Windheim übrigens nur gelegentlich mit der Bremse. Otto Vogel liebt nicht nur das Steuern großer Geräte, sondern das dann möglichst auch noch rasant. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe