Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 10. Oktober 2014

Radverkehr: Weitere Umfrage zum Radfahren

 

ADFC testet Fahrradklima/bis 30. November beteiligen

„Macht in Ihrer Stadt das Radfahren Spaß?“, „Werden im Winter die Radwege geräumt?“, „Gibt es häufig Konflikte mit Fußgängern oder Autofahrern?“ Diese und andere Fragen stellt der ADFC im Fahrradklima-Test 2014.

Ab sofort können sich Radfahrerinnen und Radfahrer über www.fahrradklima-test.de darüber äußern, wie sie das Rad-Klima in Karlsruhe empfinden. Mitmachen können alle, die gelegentlich oder regelmäßig radeln. Den Fragebogen kann man online ausfüllen oder ausdrucken - Zeitaufwand rund fünf bis zehn Minuten. Die Umfrage läuft bis 30. November. Die Ergebnisse werden im Frühjahr vorgestellt. 

Der Fahrradklima-Test des ADFC kann den Kommunen, aber auch der Politik auf Bundesebene wichtige Hinweise geben. Deshalb unterstütze auch der Bund die Umfrage, wie Katherina Reiche, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesverkehrsministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, letzte Woche bei der Auftaktveranstaltung in Berlin betonte. „Wir sind gespannt, in welchen Kommunen das Engagement pro Rad bereits Früchte trägt und bei den Bürgerinnen und Bürgern für gute Stimmung sorgt - und wo nicht“, ergänzte ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork.

Den Fahrradklima-Test führt der ADFC in diesem Jahr zum sechsten Mal durch. Beim letzten Test im Jahr 2012 nahmen über 80.000 Menschen teil. Karlsruhe war dabei mit dem 1. Platz als „Aufholer“ und dem 3. Platz als „Spitzenreiter“ ausgezeichnet worden. Gut bewertet wurden Themen wie das Angebot eines Leihfahrrad-Systems, die Mitnahme von Rädern im ÖPNV, Werbekampagnen pro Rad, die Breite von Radverkehrsanlagen, die Erreichbarkeit der Innenstadt und generell die Förderung in letzter Zeit. Eher negativ beurteilt wurden parkende Fahrzeuge auf Radwegen, Ampelschaltungen, die Führung an Baustellen und nicht geöffnete Einbahnstraßen. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe