Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 31. Oktober 2014

Auf dem Messplatz: „Kleiner Urlaub aus dem Alltag“

HERBSTVERGNÜGEN: Neben Klassikern wie dem Riesenrad gibt es auch dieses Mal viel Neues auf der Mess’. Archivfoto: Fränkle

HERBSTVERGNÜGEN: Neben Klassikern wie dem Riesenrad gibt es auch dieses Mal viel Neues auf der Mess’. Archivfoto: Fränkle

 

Herbstmess’ bietet Nervenkitzel-Premieren und schaurigen Auftakt

Das Spektakel, das Neue bleibt immer Antrieb. So auch auf der Karlsruher Herbstmess' von Freitag, 31. Oktober, bis Montag, 10. November: „The Beast“ bietet eine 120-Grad-Schaukelfahrt und eine für Hartgesottene, die die volle Drehung über Kopf wagen.

Wer mehr will, gibt sich Fliehkräfte bis zu 3G mit „Intoxx“ oder Gruseleffekte der anderen Art im „Old Shining House“. Benjamin Lindig, Vorstand des Schaustellerverbands, verspricht zum schaurig-schönen Halloween-Auftakt zudem „einen Eröffnungstag mit einer Programmgestaltung, die es so noch nicht gegeben hat'“.

Bürgermeisterin Gabriele Lucak-Schwarz gibt um 19 Uhr das offizielle Startsignal - im Festzelt, das die Sean Treàcy Band zum Kochen bringen will. Der Weihnachtscircus zeigt kühne Akrobatik. Am Dienstag (4.) ist Ü-50-Tag, am Donnerstag (6.) können Familien etwas sparen, während sich die Kinder über zehn eigene Attraktionen freuen dürfen.

Lindig begrüßt die großen Premieren, kennt aber die Kosten: „Manche Anlage verbraucht in den elf Tagen so viel Strom wie ein Einfamilienhaus in einem Jahr.“ Trotz enorm gestiegener Ausgaben etwa für Energie, Fleisch und Personal blieben die Preise noch stabil - ein Kraftakt.  Bei rund 100 Anbietern kommt natürlich die kulinarische Vielfalt nicht zu kurz. Die Mischung macht den Reiz aus, weiß Bürgermeister Klaus Stapf. Er spricht von einer „Welt für sich“, die „einen kleinen Urlaub aus dem Alltag“ ermögliche. Am besten reist man über die ganz nahe Haltestelle Tullastraße (Linien 1, 2, 6, S4 und S5).

Mit der Musikfeuerwerkshow am 10. November um 21 Uhr endet die Saison der Schausteller. Die bleiben entschlossen, mindestens ebenso spektakulär und familienfreundlich zurückzukehren. Dann wird Karlsruhe 300 sein und das Marktrecht 298. -mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe