Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 14. November 2014

Stadtmarkenatlas: Karlsruhe kommt gut an

Vor allem Jüngere geben gute Noten

Wenn Städte Marken werden, muss natürlich auch deren Stärke gemes¬sen werden. Dies hat die imakomm Akademie GmbH getan und Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet zu ihren Vorstellungsbildern von Städten befragt. Auch zu den 20 größten Städten Baden-Württembergs.

Laut Stadtmarketing Karls­ruhe erreicht die Fächerstadt „in so gut wie allen Kategorien eine Platzierung im oberen Drittel - egal ob in Sachen Lebendigkeit, Sympathie oder Wirtschaftsstärke."

Dabei bewerteten die 14- bis 29-Jährigen Karlsruhe deutlich positiver: Sie geben der Fächerstadt Platz 3 und nehmen sie als eine „sympathische, einzigartige und lebendige Stadt" wahr. Insgesamt, also ältere Befragte inbegriffen, erreicht Karlsruhe den sechsten Platz. In Sachen bundesweite Bekanntheit erzielt die Fächerstadt jedoch 100 Prozent.

Wie die Stadtmarketing GmbH weiter mitteilt, bescheinigt der Stadtmarkenatlas Karlsruhe zudem „eine überdurchschnittliche Substanzstärke, die anhand von 20 Indikatoren gemessen wurde." Dazu zählen etwa Arbeitskräftepotential, Kaufkraft, Steuereinnahmen und die Anzahl der Studierenden. Laut Stadtmarketing gelingt es in Karlsruhe, „die Substanzstärke in Markenstärke umzuwandeln." -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe