Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 14. November 2014

Verkehr: Radler sichtbar machen

ERFOLGREICHER START DER AKTION: Bereits am Auftakttag von „Mach dich sichtbar!“ ließen gut 100 Radfahrer auf dem Kirchplatz vor St. Stephan das Licht checken - und bekamen eine Warnweste. Foto: Fränkle

ERFOLGREICHER START DER AKTION: Bereits am Auftakttag von „Mach dich sichtbar!“ ließen gut 100 Radfahrer auf dem Kirchplatz vor St. Stephan das Licht checken - und bekamen eine Warnweste. Foto: Fränkle

 

Erfolgreicher Auftakt der Beleuchtungsaktion / 100 Lichtchecks

„Es geht ums Gesehenwerden“, erklärte Bürgermeister Michael Obert, „Dunkle Kleidung und ohne Licht - da sollte der gesunde Menschenverstand sagen: das geht nicht gut‘“, sagte Obert in der vergangenen Woche beim Start der Aktion „Mach dich sichtbar!“ auf dem Kirchplatz vor St. Stephan.

Umso mehr freute er sich, dass über 100 Radfahrer ihr Licht gleich am ersten Tag der Karlsruher Aktion für Radler checken ließen. Die Aktion ist Teil der Radverkehrsförder- und Sicherheitskampagne der Stadt „Tu´s aus Liebe!“, die unterstützt wird von der Unfallkasse Baden-Württemberg und ABUS.

In der Schlange steht am ersten Aktionstag auch Schwester Veritas Bick. „Ich fahre täglich mit dem Rad und möchte, dass es in Ordnung ist.“ Ihr begegnen zu oft andere Radler, die ihr ohne Licht entgegen kommen. Davon weiß auch Jürgen Steffen ein Lied zu singen. Während Patrick Moch von der SRH, Berufliches Bildungs- und Rehabilitationszentrum gerade sein Fahrrad checkt, erzählt er: „Es ist ärgerlich, wenn andere auf der falschen Seite ohne Licht entgegen kommen. Das darf nicht sein.“ Er fährt täglich mit dem Rad und hat brenzlige Situationen erlebt, wenn ein dunkler Radler plötzlich vor ihm auftauchte.

„Immer mehr Radfahrer nutzen den kostenlosen Check“, so Frank Troffer von Velorep, die gemeinsam mit den Karlsruher Radhändlern Bicibene, Gruner`s Gute Fahrräder, Mike´s Bike, MK Bikes, only highend, Planète Vélo, RAD + TAT, RADLER MARTIN, Strebel + Co und Zweirad Eicker bis zum 28. Februar den kostenlosen Lichtcheck anbieten, um der Licht-Faulheit entgegen zu wirken. -mia-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe