Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 12. Dezember 2014

Radverkehr: Nikolaus für Radeln mit Licht

BELOHNUNG: Die Stadträte Kalmbach und Jooß erfreuten Thomas Doninger mit einer schokoladigen Überraschung. Foto: Fränkle

BELOHNUNG: Die Stadträte Kalmbach und Jooß erfreuten Thomas Doninger mit einer schokoladigen Überraschung. Foto: Fränkle

 

Wie immer radelte Ela Moser von der Oststadt in die Innenstadt zur Arbeit. Und wurde letzten Freitagmorgen (5. Dezember) von Stadtrat Karlheinz Jooß vor dem Kirchplatz St. Stephan mit einem kleinen Nikolaus beschenkt. Weil sie mit Licht am Fahrrad unterwegs war.

„Der Tag heute fängt ja prima an“, nahm die Allwetterradlerin ihre schokoladige Überraschung freudig entgegen. Um die Lichtaktion „Mach dich sichtbar!“ zu unterstützen, waren auch die Stadträte Friedemann Kalmbach und Johannes Honné als „Nikolaus“ im Einsatz. Mit Thomas Doninger hielten sie einen weiteren überzeugten Radler an. Er radle bei Wind und Wetter von der Innenstadt nach Durlach zur Arbeit.

Die Nikolausbelohungsaktion findet Jooß „als kleiner Anreiz fürs Radeln mit Licht gut“. Und: „Die Menschen freuen sich, erzählen es vielleicht weiter - und motivieren so andere dazu, ihr Fahrradlicht einzuschalten“. Frühaufsteher Kalmbach betont, es sei gut, Radfahrende in ihrem richtigen Verhalten zu bestärken“. „Die Aktion ist eine tolle Werbung für die Fahrradstadt Karlsruhe“, so Kalmbach. Vielradler Honné stört es immer, wenn ihm im Dunkeln plötzlich Radfahrer entgegenkommen: „Daher finde ich die Aktion gut. Aber noch wichtiger wäre mir, wenn nicht mehr so viele Radfahrende auf Gehwegen radeln."

Ganz angetan von den vielen Radlern mit Licht war Radplanerin Katrin Herold: "Früh morgens haben fast alle Licht an.“ Abends sei das Ergebnis düsterer. Wer bis Ende Februar bei teilnehmenden Fahrradhändlern sein defektes Licht reparieren lässt und an einem Gewinnspiel teilnimmt, kann einen von 20 Fahrradhelmen gewinnen. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe