Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 12. Dezember 2014

Weihnachtsstadt: Tausende strömten zur Einkaufsnacht

BESONDERS STIMMUNGSVOLL: Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Durlach lädt vor allem in den frühen Abendstunden vor der besonderen Kulisse der Karlsburg Besucher aller Generationen zum Verweilen ein. Foto: Fränkle

BESONDERS STIMMUNGSVOLL: Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Durlach lädt vor allem in den frühen Abendstunden vor der besonderen Kulisse der Karlsburg Besucher aller Generationen zum Verweilen ein. Foto: Fränkle

 

150 Leuchtfiguren sorgten in der Innenstadt für nächtliches Lichtermeer / Gratis Park- und Fahrangebot der VBK vom Messplatz längst nicht ausgeschöpft

Die Menschen strömten am vergangenen Samstag, 6. Dezember, in die Innenstadt. Ohne jegliche Verkehrsprobleme: Das Nikolausshopping bis Mitternacht war beste Werbung für die Einkaufsstadt Karlsruhe.

„Der Christkindlesmarkt war proppenvoll, unser Musikprogramm sorgte für beste vorweihnachtliche Stimmung", schwärmt Marktamtsleiter Armin Baumbusch von der langen Einkaufsnacht, die am Nikolaustag tausende von Menschen in die Innenstadt zog. "Alle waren begeistert von den 150 außergewöhnlichen Lichtinstallationen - den Bögen in der Herrenstraße, den Flammen in der Erbprinzenstraße und der Sternfassade in der Ritterstraße. Ebenso kamen die 50 Nikoläuse gut an, die 1,8 Tonnen "Süßes und Gesundes" verteilten", ist für City-Manager Sascha Binoth "das Konzept voll und ganz aufgegangen".

Dabei habe es keinerlei Parkprobleme gegeben, selbst das völlig kostenlose Park-Angebot der Verkehrsbetriebe (VBK) auf dem Messplatz mit eingeschlossenem Transfer in die Innenstadt und zurück sei bei weitem nicht ausgeschöpft worden. "Aber es kann ja an den beiden verbleibenden Adventskaufswochenenden nochmals genutzt werden", hofft der City-Manager auf ein zunehmendes Weihnachtsgeschäft. "Der Karlsruher Geschenkgutschein läuft schon wieder sehr gut, aber ansonsten wird noch viel geschaut und informiert" sah Binoth auch in der langen Einkaufsnacht noch einige "Luft nach oben". Damit liege Karlsruhe aber durchaus im Trend: Verschiedene Marktumfragen nährten die Hoffnung, dass kurz vor Weihnachten die Geschäftskassen nochmals richtig klingeln.

Duett in Durlach

Kauffreudige Kundschaft wünschen sich auch die Geschäfte in Durlach, das mit seinem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt in der Altstadt einen besonderen Anziehungspunkt zum Bummeln bietet. Das stimmungsvolle Ambiente vor der Karlsburg mit Lagerfeuer, Fackeln, Kerzenlicht, Glühwein, Met, Saubraten und seinem außergewöhnlichen Markttreiben ist noch bis zum 22. Dezember täglich bis 21 Uhr, donnerstags bis 22 Uhr, zu erleben. Neben Musikanten, Gauklern und Händlern zeigen auch Handwerker ihr Können. Ein vielseitiges musikalisches Programm präsentieren Vereine, Schulen und Gruppen aus der Umgebung täglich auf der Bühne.

Eine weitere Attraktion in Durlach ist der Weihnachtsmarkt im Rathaus. Dort bieten im Rathausgewölbe an den Adventswochenenden (freitags von 14 bis 19 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 19 Uhr) Profi- und Hobbykünstler in wöchentlichem Wechsel ihre handgefertigten Werke aus Filz, Wolle, Holz, Papier, Stein, Stoff, Glas und Keramik zum Verkauf. Mit zum Angebot gehören Weihnachtskrippen, Aquarelle, Floristisches, Seifen, Teddybären, Buchbinderarbeiten, Schmuck und Textilien. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe