Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 14. Februar 2014

Klimaschutzkampagne 2014: Trommeln für nachhaltiges Leben

DIE KLIMA-BUCHSTABEN stellte Bürgermeister Stapf während ihrer Herstellung in der HWK-Schreinerei vor. Foto: Fränkle

DIE KLIMA-BUCHSTABEN stellte Bürgermeister Stapf während ihrer Herstellung in der HWK-Schreinerei vor. Foto: Fränkle

 

Fünf Aktionstage sollen mit vielen Themen und Tipps Spaß am Klimaschutz wecken

Unter dem Motto "ich mach klima! ... du machst mit?" hat Bürgermeister Klaus Stapf mit Norbert van Eickels, dem Geschäftsführer der Hagsfelder Werkstätten und Wohngemeinschaften (HWK) als Kooperationspartner, die diesjährige Klimaschutzkampagne eingeläutet.

Ziel sei, so Stapf, „den Klimawandel dort aufzugreifen, wo die Menschen sind". Vermitteln will er bei fünf Aktionstagen, dass sparsamer Umgang mit Energie im Haushalt, klimafreundliche Ernährung, nachhaltiger Konsum und Recycling im Alltag Spaß machen können. Bei der Klimawette im vergangenen Jahr, ergänzte Susanne Gerner vom Umweltamt, habe sich heraus gestellt, „dass das Potenzial dessen, was man tun kann, viel größer ist, als bei der Planung gedacht und das, ohne dass sich jemand kasteien muss".

KLIMA-Buchstaben geleiten durchs Jahr

Getreu dem Spruch „auch Kleinvieh macht Mist" summieren sich Verhaltensweisen wie Tiefgefrorenes aus der Kühltruhe im Kühlschrank auftauen zu lassen, Gekochtes, bevor es dorthin wandert, erst abkühlen zu lassen oder einen Wasserkocher zu verwenden zugunsten der Umwelt. Fünf große, in der HWK-Schreinerwerkstatt ausgefräste, bunt lackierte KLIMA-Buchstaben spinnen den „grünen" Faden durch das Aktionsjahr.

Als Blickfang dienen sie am (roten) Konsumtag am 20. September, von Februar bis Juni an (blauen) Lerntagen, Ende Mai im ZKM am (gelben) Ideentag, am 12. Juli am (grünen) Mobilitätstag auf dem Stephanplatz sowie am Alltagstag in Lila, der am 5. April sowie nochmals im September stattfindet. Der Konsumtag soll mittels einer Konsumtafel, einem Geschmacksparcours, einem Schaukochen und Bioinseln für qualitätsvolles und gesundes Essen sensibilisieren.

Trommeln auf recyclebarem Material

An den Lerntagen beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler mit Klimaschutzberufen und trommeln auf recyclebaren Materialien für den Klimaschutz. Ihr „Klimabeat" wird dann am Ideentag uraufgeführt, bei dem es um realisierbare Ideen und Innovationen geht, die den Klimaschutz voran bringen. Dem Fahrrad, vor allem dem, das Lasten transportieren kann und so das Auto überflüssig macht, gilt der Mobilitätstag. Und was es an Praktischem für den Klimaschutz gibt, soll eine Einkaufstour in Karlsruher Geschäften am Alltagstag zeigen. Bei diesen Aktionen können Interessierte Stellung beziehen und sich dabei - später verewigt auf den Buchstaben - fotografieren lassen.

All das begleiten die HWK mit ihren 2.000 Klimaschützern. Umweltschutz ist dort täglich gelebtes Unternehmensziel. So wurden die Betriebsstätte Hagsfeld 1 und die beiden Wohnheime energetisch saniert, die Neubauten nach modernsten Standards samt von der Stadt preisgekrönten Begrünungskonzept  ausgeführt und sind die HWK fahrradfreundlicher Arbeitgeber des Jahres 2010. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe