Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. Februar 2015

Kombilösung: Großes “U” im Westen

KREUZUNG VERÄNDERT SICH: Am Mühlburger Tor laufen inzwischen die Arbeiten für das zeitweise große „U“ für die Autofahrer. Foto: Fränkle

KREUZUNG VERÄNDERT SICH: Am Mühlburger Tor laufen inzwischen die Arbeiten für das zeitweise große „U“ für die Autofahrer. Foto: Fränkle

 

Kreuzung Mühlburger Tor wird etappenweise umgebaut

Für den Bau der Kombilösung bekommt die Kreuzung Mühlburger Tor jetzt in mehreren Phasen ein neues Gesicht. Ziel der etappenweise Veränderung ist laut Kombi-Bauherrin Karlsruher Schieninfrastruktur Gesellschaft (KASIG), dass Autofahrer ab April in Nord-Süd-Richtung in einem großen, nach Osten in Richtung Innenstadt verschwenkten „U“ jeweils zwei Fahrspuren für das Überqueren der Kreuzung zur Verfügung haben.

In Ost-West- und West-Ost-Richtung ändert sich für die Autofahrer dagegen nichts. Erhalten bleiben nach den Umbauarbeiten alle bisherigen Fahrspuren und Fahrbeziehungen.

Im ersten Schritt haben die Kombibauer bis Sonntag, 22. Februar, die bisher separate Abbiegespur von der Reinhold-Frank-Straße nach rechts in die Amalienstraße gesperrt, Abbiegen ist aber dennoch möglich. Ab Montag, 23. Februar, wird es bis Ende März für Autofahrer in Nord-Süd-Richtung eng, in diesen fünf Wochen steht ihnen nur jeweils eine Fahrspur zur Verfügung.

Innerhalb dieser Zeit gibt es noch zwei Teilsperrungen: Am 14. und 15. März wird die stadtauswärts führende Stephanienstraße am Kaiserplatz für Autos gesperrt. Und vom 21. bis 29. März kommen Autofahrer aus Richtung Westen am Mühlburger Tor nur einspurig über die Kreuzung. -red-/-trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe