Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. März 2015

Öffentliche Einrichtungen: Runde zum Tierschutzbeauftragten

Lichterfest mit Sponsoring über drei Tage / Beleuchtung in der Jean-Ritzert-Straß

Die Frage, ob es in Karlsruhe einen ehrenamtlichen kommunalen Tierschutzbeauftragten geben wird, hat der gemeinderätliche Ausschuss für öffentliche Einrichtungen an die Verwaltung zurückgegeben. Der Ausschuss hat dieses Thema unter Vorsitz von Erstem Bürgermeister Wolfram Jäger beraten.

Ein Runder Tisch mit den verschiedenen, im Tierschutz engagierten Vereinen und Institutionen sowie aus der Verwaltung und dem Veterinärwesen soll zusammen mit Mitgliedern des Gemeinderates erörtern, welche Funktionen der Beauftragte wahrnehmen soll und ob eine geeignete Persönlichkeit gefunden werden kann, die etwa vermittelnd zwischen Verwaltung und Aktivisten oder bei Streitigkeiten unter den Verbänden tätig werden kann.

Unter Vorsitz von Bürgermeister Michael Obert beschloss der Ausschuss, dass das jährliche Lichterfest im Zoologischen Stadtgarten künftig auf drei Tage ausgedehnt wird. Zusammen mit der Event-Gesellschaft hat das Gartenbauamt ein Programm mit einem Familienfest, Aufführungen auf einer Bühne und gastronomischen Angeboten ausgearbeitet, dessen Kosten weitgehend durch Sponsoring erwirtschaftet werden. Einahmen erwartet das Gartenbauamt auch durch Nutzungsgebühren für von Firmen veranstaltete Events.

Für den Garten der Religionen im Park der Südstadt-Ost ist ein in Gründung befindlicher Verein verantwortlich. Der Garten wird am 300. Jubiläumstag der Verkündung des Privilegienbriefes, am 24. September, eröffnet und am folgenden Wochenende mit einem Fest gefeiert. Auch davon hat der Ausschuss Kenntnis genommen, ebenso wie von der einzurichtenden Beleuchtung der Jean-Ritzert-Straße am Turmberg vom Herberger-Weg bis zum Schützenhaus. Auf dem anschließenden Parkplatz werden keine Laternen aufgestellt. -erg-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe