Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 10. April 2015

Soziales: Sozialregion wächst

BESCHLOSSENE SACHE: Walzbachtals Bürgermeister Karl-Heinz Burgey (links sitzend) und OB Dr. Frank Mentrup. Foto: Stadtjugendausschuss

BESCHLOSSENE SACHE: Walzbachtals Bürgermeister Karl-Heinz Burgey (links sitzend) und OB Dr. Frank Mentrup. Foto: Stadtjugendausschuss

 

Kinderpass: Walzbachtal ist nun mit im Boot

Die Sozialregion Karlsruhe wächst und wächst. Seit April gilt der Karlsruher Kinderpass auch in Walzbachtal. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten kürzlich Karlsruhes OB Dr. Frank Mentrup und Bürgermeister Karl-Heinz Burgey aus Walzbachtal.

Damit können Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien die Angebote des Karlsruher Kinderpasses in der Fächerstadt nutzen. Die Gemeinde ist damit die vierte Kommune neben Rheinstetten, Stutensee und Weingarten, die sich dem Verbund seit 2013 angeschlossen hat.

Mit der Ausweitung der Sozialregion soll Armut über die Stadtgrenzen hinaus bekämpft werden. Freien Eintritt gewähren etwa der Zoologische Stadtgarten, die Kunsthalle, das Naturkundemuseum oder das Landesmuseum. Ermäßigungen gibt es beim KSC, in etlichen Theatern, in Bädern sowie bei Kursen des Badischen Konservatoriums oder der Volkshochschule.

Auch der Karlsruher Verkehrsverbund beteiligt sich: In den Sommerferien ist das KVV-Ferienpass-Ticket für 13 Euro erhältlich, Schüler ohne Scool-Card erhalten eine Ermäßigung von 22 Euro auf die Ausbildungskarte. Bestandteil des Kinderpasses sind auch ein Feriengutschein im Wert von 40 Euro sowie ein Bildungsgutschein in gleicher Höhe. Beantragt werden kann der Pass beim Jugendfreizeit- und Bildungswerk (Bürgerstraße 16). In den Gemeinden ist die Ausgabestelle das jeweilige Rathaus. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe