Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 1. Mai 2015

Kultur: Geteilt durch drei

AUSGEZEICHNET: Bürgermeister Michael Obert mit den Preisträgern Jens Stickel, Simon Pfeffel und Miriam Wieser (von rechts). Foto: Fränkle

AUSGEZEICHNET: Bürgermeister Michael Obert mit den Preisträgern Jens Stickel, Simon Pfeffel und Miriam Wieser (von rechts). Foto: Fränkle

 

Preis der 22. Karlsruher Künstlermesse verliehen

Den Preis der 22. Karlsruher Künstlermesse teilen sich Miriam Wieser, Simon Pfeffel und Jens Stickel. Die Stadt erhöhte das Preisgeld deshalb kurzfristig von 4.000 auf 4.500 Euro.

Alle drei studierten an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Die Werke Miriam Wiesers bestachen die Jury „durch multimediale Körperstudien“ und ihren „herausragenden Beitrag zur Darstellung des menschlichen Körpers in seiner Vergänglichkeit“.

Simon Pfeffels „radikaler Ansatz“, mit seinen Arbeiten in den öffentlichen Raum zu gehen und zufällige Passanten zu Mithandelnden zu machen, überzeugte das Fachteam ebenso.

Jens Stickels Kunst zeichnet sich nach Meinung der Jurorinnen und Juroren durch eine „grundsätzliche Verweigerungshaltung“ aus, die „umso mehr überrascht“, als sich „beim Umschreiten malerische und skulpturale Elemente in der Waage halten“. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe