Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 15. Mai 2015

Kultur: Einfach in die Tasten greifen

IN DIE TASTEN GRIFFEN Pianistinnen und Pianisten der Hochschule für Musik bei der Eröffnung der Aktion „Spiel mich“. Foto: Bastian

IN DIE TASTEN GRIFFEN Pianistinnen und Pianisten der Hochschule für Musik bei der Eröffnung der Aktion „Spiel mich“. Foto: Bastian

 

Ein bisschen Mut gehört dazu. Sich in aller Öffentlichkeit an ein Klavier zu setzen und einfach loszuklimpern, ist nicht für jeden selbstverständlich.

Soll es aber werden, zumindest für die Dauer der Benefizaktion „Spiel mich“. Bis 11. Juli warten 20 sorgfältig aufbereitete und von Bürgern gespendete Pianos in der Karlsruher City auf musizier- und experimentierfreudige Spielerinnen und Spieler und interessiertes Publikum.

Danach werden die Instrumente zugunsten des Kinderschutzbunds versteigert. Ob im Schaufenster des Musikhauses Schaile als Initiator des Projekts, im Kurbel-Kino, im KA300-Laden oder im Modehaus Schöpf  - überall kann es klingen.

Für die Eröffnung hatten Frank Dupree und das Pianistenensemble der Hochschule für Musik Ravels Bolero für zwölf Klaviere arrangiert und im vollbesetzten Stephansaal dargeboten. Da sich kurzfristig kein Schlagzeuger für das Projekt fand, gab Dupree selbst den markanten gleichbleibenden Rhythmus des Stücks vor und machte eine neue Erfahrung: „Sie glauben nicht, wie schwer es ist, pianissimo auf einer kleinen Trommel zu spielen.“ -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe