Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 19. Juni 2015

Festivalsommer in Kürze

 

Die Evangelische Kirche und das Katholische Dekanat laden für Sonntag, 21. Juni, um 11 Uhr unter dem Motto „Kirche findet Stadt“ zu einem ökumenischen Gottesdienst in die Evangelische Stadtkirche am Marktplatz. „Wir wollen am Beginn des Festivalsommers Gott danken für 300 Jahre lebendigen christlichen Glauben in unserer Stadt und seinen Segen für die Zukunft erbitten“, betonen die Dekane Thomas Schalla, (Evangelische Kirche) und Hubert Streckert (Katholische Kirche). Der Bischof der Evangelischen Landeskirche in Baden Jochen Cornelius-Bundschuh und der Freiburger Erzbischof Stefan Burger gestalten den Gottesdienst gemeinsam mit den Dekanen. Musikalisch begleitet wird die Feier von Blechbläserensemble und Bachchor.

***

Experten unterschiedlicher Sparten kommen im Festivalsommer im Pavillon mittwochs in einer eigenen Veranstaltungsreihe zusammen und diskutieren mit dem Publikum über gesellschaftliche Themen. Immer mit Bezug zu Karlsruhe. Die „Stadtgespräche“ beginnen am Mittwoch, 24. Juni, um 19.30 Uhr das Cicero-Foyergespräch mit Markus Lüpertz. Dabei unterhält sich der Maler, Grafiker und Bildhauer, der zu den bekanntesten deutschen Gegenwartskünstlern gehört, mit den Redakteuren Christoph Schwennicke und Alexander Marguier über sein Verständnis von Ästhetik und sein Leben für die Kunst.

***

Theaterfreunde kommen im Pavillon beim vielfältigen Bühnenprogramm der Reihe „Vorhang auf!“ auf ihre Kosten. Den Auftakt macht am Donnerstag, 25. Juni, um 19.30 Uhr das Badische Staatstheater mit seiner Produktion „Kitsch!!!“

Infos in Internet und Programmbuch

Interessierte haben zahlreiche Möglichkeiten, sich ausführlich über den Festivalsommer zu informieren: im Internet unter www.ka300.de, bei den Info-Stellen in der Stadt wie dem KA300-Laden, Kaiserstraße 97, oder der KA300-Information beim Pavillon im Schlossgarten, bei den Volunteers oder auch per Telefon montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter der Rufnummer 133-2015. Das komplette Veranstaltungsprogramm findet sich zudem im für drei Euro erhältlichen Programmbuch und in der kostenlosen KA300-Festival-App. -trö-    

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe