Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 14. August 2015

Zoo-Jubiläum: Gäste wurden zu Forschern und erhielten Spuren

KAUM AUS UND SCHON WIEDER DA: Die Forscherhüte waren einer der Renner beim Zoojubiläum. Foto: Fränkle

KAUM AUS UND SCHON WIEDER DA: Die Forscherhüte waren einer der Renner beim Zoojubiläum. Foto: Fränkle

HINTERLIESS FUSSABDRÜCKE: Elefantendame Jenny. Foto: Fränkle

HINTERLIESS FUSSABDRÜCKE: Elefantendame Jenny. Foto: Fränkle

 

Sonnen und ins Wasser springen: Das brachte den Robben am Jubiläumswochenende im Zoologischen Stadtgarten viele begeisterte und ein wenig neidische Blicke ein.

„Wir sind froh, dass es erst nach nicht so tollem Wetter aussah, sonst hätten wir mehr Menschen an Bäder und Seen verloren“, sagte Zoo-Direktor Dr. Matthias Reinschmidt augenzwinkernd am rund 50 Prozent besser als üblich besuchten Sonntag, der eine gelungene Feier für 150 Jahre Zoo mit insgesamt mehr als 17.000 Gästen krönte.

Vor allem die Forscher-Aktion kam gut an: „Hüte sind grad aus“, hieß es kaum, da kamen die Tropenhelme schon auf Schubkarren nach. „Man lernt was: nicht nur über die Fragebögen, auch an den Ständen“, so Reinschmidt, dessen Sohn Felix erfolgreich teilnahm und so wie viele Kinder eine Urkunde erhielt. Auch beliebt und hundertfach gegen Spende ausgegeben: T-Shirts mit farbigen Fußabdrücken von Elefantin Jenny.

Die Gondolettas und das Blasrohrschießen auf gemalte Tiere waren stark nachgefragt, Schlangen bildeten sich am Glücksrad der von Radio Regenbogen bespielten Seebühne und besonders am Exotenhaus. Dessen Maskottchen, der über Zeichnungen des Cartoonisten Steffen Butz zum Leben erweckte Flughund Fred, verbreitete gute Laune.

Pfleger und Volunteers steuerten Rat und Tat bei. Bürgermeister Michael Obert sprach auch perspektivisch von „echter Aufbruchstimmung“, die in sichtbaren Veränderungen Früchte trage. Die Vorsitzende der Zoofreunde, Gisela Fischer, machte „einen Hype“ aus, der sich in regem Interesse zeige, das der fernsehbekannte Zoo-Direktor nähre. -mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe