Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 28. August 2015

Kultur: Zwischen den Welten

CHIMPNOLOGY: Szene aus Cyriak Harris´ Video, das im Rahmen der Flusser-Ausstellung im ZKM zu sehen ist. Foto:ZKM/Cyriak Harris

CHIMPNOLOGY: Szene aus Cyriak Harris´ Video, das im Rahmen der Flusser-Ausstellung im ZKM zu sehen ist. Foto:ZKM/Cyriak Harris

 

ZKM: „Bodenlos - Vilém Flusser und die Künste“

Der Medienphilosoph Vilém Flusser (1920 -1991) war ein Wanderer zwischen den Welten. Als verfolgter Jude aus Prag, brasilianischer Immigrant und europäischer Bürger verknüpfte er die Methoden von Naturwissenschaft und Technik mit einer neuen Auffassung von Kultur.

Das Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) widmet dem weitsichtigen Vordenker der heutigen Datenwelt als Teil des Globale-Programms noch bis 18. Oktober eine Ausstellung. In den Lichthöfen 1 und 2 als Parcours angelegt, soll sie die Betrachter animieren, „die Bewegung der flüchtigen Existenz Flussers nachzuvollziehen.“

Die von Siegfried Zielinski und Barauch Gottlieb kuratierte Schau mit dem Titel „Bodenlos - Vilém Flusser und die Künste“ zeigt außer Manuskripten, Bild- und Tondokumenten, digitalen Artefakten, Reiseaufzeichnungen und Korrespondenzen auch Arbeiten 30 weiterer Künstlerinnen und Künstler, auf die sich Flusser bezieht oder mit denen er gearbeitet hat, darunter Louis Bec und Fred Forest. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe