Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 25. September 2015

Soziales: Psychische Last fordert

 

Seelische Gesundheit im Fokus / Wichtig in jedem Alter

„Älter werden und altern“, „Genuss statt Sucht im Alter“: Vortragstitel, die exemplarisch die sechste Veranstaltungsreihe der Gemeindepsychiatrischen Verbände im Stadt- und Landkreis Karlsruhe zum Welttag der seelischen Gesundheit beleuchten. Neben dieser steht bei über 30 öffentlichen Veranstaltungen seit 19. September und noch bis 30. Oktober das Alter im Fokus.

„Es geht uns um die Vernetzung von Alten- und Psychiatrischen Hilfen“, betonte Marion Schuchardt von der städtischen Behinderten- und Psychiatriekoordination im Pressegespräch: „Beide Systeme stehen vor großen Herausforderungen.“ Auch psychisch Erkrankte würden immer älter und pflegebedürftiger. Analog steige der Anteil psychisch verorteter Diagnosen in Alterseinrichtungen. Spiegel der Gesellschaft, die inzwischen toleranter mit psychisch Erkrankten umgehe.

Zu den Aufgaben der Veranstaltungsreihe, darin sind sich alle Akteure einig, zählten aber weiter Enttabuisierung - und erhellende Fakten: Psychische Erkrankungen sind Hauptgrund vorzeitiger Verrentung durch Erwerbsunfähigkeit, so der Sozialdezernent des Landkreises, Peter Kappes. Die „Caring Community“, Eigenhilfe und Ambulanz müssten ausgebaut werden.

Bürgermeister Martin Lenz lobte die vorbildlichen, weil auch nicht restriktiven Systeme und verwies auf die zentrale Veranstaltung am 7. Oktober im Albert-Schweitzer-Saal. Infos und Termine samt heutiger Vernissage zur Foto-Ausstellung „heimgeSucht“, Adlerstraße 31: www.karlsruhe.de/wsg, www.landkreis-karlsruhe.de. -mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe