Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 9. Oktober 2015

Gemeinderat: Wirtschaftsstandort Karlsruhe stärken

 

Keinen Diskussionsbedarf sah der Gemeinderat letzte Woche beim zwei Satzungsbeschlüssen zu den Bebauungsplänen „Gewerbe- und Industriegebiet Gerwigstraße – Änderung“ und „Nutzungsartfestsetzung - Änderung“ sowie beim Auslegungsbeschluss „Gewerbe- und Industriegebiet Gerwigstraße – Änderung am Weinweg“.

Alle drei einstimmig gefassten Beschlüsse sind im Zusammenhang mit der geplanten Ansiedelung von IKEA zu sehen. Erklärtes Ziel ist, bei den bestehenden Oststadt-Plänen durch die Änderung im Umfeld der großflächigen Einzelhandelsentwicklung an der Durlacher Allee die Ansiedelung zentrenrelevanter Einzelhandelssortimente zu beschränken und so dem Integrationsgebot zu entsprechen. Durch Sicherung qualitativ hochwertiger Gewerbegrundstücke soll der Wirtschaftsstandort Karlsruhe gestärkt werden. Die Gewährleistung einer ausgewogenen Einzelhandelsstruktur ist auch ein im Regionalplan niedergelegtes Ziel der Raumordnung. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe