Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 9. Oktober 2015

Kultur: Jazzfestival – Finale im ZKM

BESTENS BESUCHT war vor einem Jahr das Jazzfestival im ZKM, jetzt hoffen die Veranstalter erneut auf ein volles Haus. Foto: Bastian

BESTENS BESUCHT war vor einem Jahr das Jazzfestival im ZKM, jetzt hoffen die Veranstalter erneut auf ein volles Haus. Foto: Bastian

 

Nach dem ersten Streich im September folgte der zweite zwar nicht sogleich, aber nur wenige Wochen später. Die Fortsetzung des im KA300-Pavillon begonnenen Landesjazzfestivals findet am Samstag, 17. Oktober, im Zentrum für Kunst und Medientechnologie statt. Mit internationalen Gästen und ambitioniertem Programm.

Um 18 Uhr beginnt mit dem Auftritt der Band „Laut und Teuer“, die auch unter dem Titel Jazzorchestra Karlsruhe firmiert, ein langer Jazzabend. Die Großformation ehrt Klassiker des Genres wie Count Basie oder Duke Ellington und hat für dieses Konzert den Trompeter Ingolf Burkhardt eingeladen. Stargast ist ab 20.30 Uhr Roy Hargrove mit seinem klassisch besetzten Jazzquintett und souligem Hard Bop. Mit seinen 45 Jahren zählt das von Wynton Marsalis geförderte Ausnahmetalent zu den wichtigsten Trompetern der Jazzszene.

Für das parallel dazu stattfindende Konzert mit dem Joel Harrison Quintett und Cuong Vu hat sich der Deutschlandfunkt für einen Mitschnitt angekündigt. Der Bassist Riccardo del Fra stellt ab 21.30 Uhr seine neue Formation vor, der unter anderem der Karlsruher Saxofonist Jan Prax angehört. Als “cool, stylish und unwiderstehlich” bezeichnet der britische Telegraph das Quartett „Get the blessing“ aus Bristol um den ehemaligen Portishead-Rhythmusgeber Jim Barr am Bass, das aus Einflüssen von Ornette Coleman bis Tortoise einen eigenen Sound jenseits stilistischer Schubladen pflegt (22.30 Uhr). Karten gibt es im Vorverkauf über reservix.de und an der Abendkasse. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe