Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. Dezember 2015

Bildung: Förderung für Lernfabrik 4.0

Großer Erfolg für Karlsruhe als Bildungs- und Technologiestandort: Das Landeswirtschaftsministerium hat entschieden, neben 14 anderen die von Carl-Benz-Schule (CBS) und Heinrich-Hertz-Schule (HHS) konzipierte Lernfabrik 4.0 zu fördern.

„Meine Anerkennung gilt allen engagierten Kräften vor allem an den Schulen und in den beteiligten Ämtern, die mit Unterstützung unserer Partnerinnen und Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft binnen kürzester Zeit die richtigen Weichen für diese wichtige Basis von Industrie 4.0 gestellt haben“, konstatierte OB Dr. Frank Mentrup erfreut.

CBS und HHS (Motto „Die Zukunft beginnt heute“) bereiten ihre Berufsschüler in Kooperation mit dem städtischen Schul- und Sportamt auf die individualisierte und digitalisierte Produktionswelt vor.

Ein Grundlagenlabor samt Fertigungsinsel in der CBS, verkettete Montagelinie und Demonstrationszentrum in der HHS, dazu ein Produktionsleitsystem, intelligente Steuerungen: All das wird auch deshalb in etwa einem Jahr wie gefordert einsatzbereit sein können, weil das Wirtschaftsdezernat binnen weniger Tage fristgemäß die vorgeschriebene Unterstützung von 100.000 Euro durch die lokale Wirtschaft gesichert hatte. Die Stadt schultert als Schulträger 507.348 Euro, das Land schießt 442.092 Euro zu. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe