Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 15. April 2016

Kultur Kompakt

KK

DAS ROBERT LANDFERMANN QUINTETT spielt am 18. April um 20 Uhr im Tollhaus.  Foto:pr

DAS ROBERT LANDFERMANN QUINTETT spielt am 18. April um 20 Uhr im Tollhaus. Foto:pr

 

Kulturelles in Kürze

Filmische Erkundungen unternimmt die Kinemathek in der Reihe „Weltläufig“ und zeigt heute um 19 Uhr die rumänische Dokumentation „Der Fluch des Igels“ über das Leben der Roma in einem abgelegenen Karpaten-Dorf.

Orchestre National de Barbès: Als Kosmopoliten und Botschafter der Weltmusik mischen die zehn Musiker heute um 20.30 Uhr im Tollhaus algerische, marokkanische und französische Einflüsse, verschmelzen Gnawa, Raï, Chaâbi, Dub, Salsa und Jazz - ein bisschen wie in Barbès, dem nordafrikanischen Viertel von Paris.

Hat Kunst in öffentlichen Raum einen Wert? Über diese Frage will Professor Jürgen Schroeder in der Reihe Sonntagscafé unter dem Titel „Kunst für´s Volk! Was nützt sie sonst?“ am 17. April im IBZ (Kaiserallee 12 d) um 11 Uhr einen Diskurs führen. Schröder ist Architekt und Mitglied der Karlsruher Kunstkommission.

Friedrich Kallmorgen. Malerei zwischen Realismus und Impressionismus“ heißt die aktuelle Ausstellung der Städtischen Galerie. Geführte Rundgänge gibt es am Sonntag, 17. April, um 15 Uhr, Mittwoch, 20. April, um 11 Uhr, Donnerstag, 21. April, um 12.15 Uhr und Freitag, 15. April, um 16 Uhr.

Aus „21 Gedichte aus Istanbul, 4 Briefe & 10 Fotow:orte“ liest Autor José F.A. Oliver am Sonntag, 17. April, um 19 Uhr im Literaturhaus im Prinz-Max-Palais.

Flucht und Suche: Die aus dem Iran stammende Autorin Mehrnousch Zaeri-Esfahani und ihr Bruder, der Illustrator Mehrdad Zaeri-Esfahani, gestalten am Dienstag, 19. April, eine Lesung in der Karlsruher Stadtbibliothek. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 6, ermäßigt 4 Euro. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe